-- Anzeige --

Online-Marktplätze: Scout24-Aktionäre gegen Übernahme

Scout24-Chef HArtmann: "Wir respektieren die Entscheidung."
© Foto: Scout24 AG

Zwei Finanzinvestoren wollten den Autoscout24-Betreiber übernehmen. Doch daraus wird nichts. Die Aktonäre lehnen das Angebot mehrheitlich ab.


Datum:
14.05.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Finanzinvestoren Hellman & Friedman und Blackstone sind mit ihrem Übernahmeangebot für den Internetportal-Betreiber Scout24 abgeblitzt. Sie sammelten nur 42,8 Prozent der Aktien ein, wie sie am Dienstag vermeldeten. Die beiden Beteiligungsgesellschaften hatten ihre Offerte unter der Bedingung gemacht, dass sie auf eine Mehrheit von mehr als 50 Prozent kämen. Mit 5,7 Milliarden Euro wäre Scout24 die teuerste Übernahme eines börsennotierten Unternehmens in Deutschland durch Finanzinvestoren gewesen.

Hellman & Friedman und Blackstone hatten im Februar ihr Angebot öffentlich gemacht. Das Scout24-Führung sprach sich damals für eine strategische Partnerschaft mit den Investoren aus. Nun erklärte CEO Tobias Hartmann: "Wir respektieren die Entscheidung unserer Aktionäre. Wir verstehen diese Entscheidung als Vertrauensbeweis in die erfolgreiche Zukunft und das Management von Scout24."

Das Münchener Unternehmen hatte am Dienstagmorgen gute Geschäftszahlen für das erste Quartal mitgeteilt: So stieg der Umsatz insbesondere wegen der Fahrzeugbörse Autoscout24 um 21 Prozent auf 148,8 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (Ebidta) legte um elf Prozent auf 70,9 Millionen Euro zu.

Für das komplette Geschäftsjahr prognostiziert Scout24 zweistellige Wachstumsraten für Umsatz und Ergebnis. Konkret erwartet das Management Umsatzsteigerungen zwischen 15 und 17 Prozent sowie eine Ebidta-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit zwischen 52 und 54 Prozent. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.