-- Anzeige --

AUTOHAUS SteuerLuchs: Kfz-Garantiezusagen – ein Update

Die AUTOHAUS-Steuerexperten Barbara Muggenthaler und Maximilian Appelt von RAW-Partner.
© Foto: RAW-Partner

Das Thema Kfz-Garantiezusagen beschäftigt aktuell die Kfz-Branche, da die Finanzverwal­tung im Vergleich zur bisherigen Handhabung, Garantiezusagen umsatzsteuerlich und versicherungsteuerrechtlich grundlegend anders handhaben will.


Datum:
20.10.2021
Lesezeit: 
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Auf Basis des BFH-Urteils aus dem Jahre 2018 hat sich die Finanzver­waltung mit dem The­ma der Kfz-Garantien auseinandergesetzt. Dabei hat sie zunächst die Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs übernommen, dass entgeltliche Garantiezusagen umsatzsteuerlich stets ein eigener Umsatz sind. Damit dürfte auch endgültig klar sein, dass bei Fahrzeugverkäufen mit entgeltlicher Garantiezusage die Erlöse zumindest getrennt gebucht und auch getrennt steuerlich gewürdigt werden müssen.

Darüber hinaus ist die Finanzverwaltung zu dem Schluss gekommen, dass die Garantiege­währung – und zwar unabhängig davon, ob es sich um eine Kostenerstattung, um eine Sach­ein­standspflicht oder auch eine Kombination dieser Varianten handelt – stets eine um­satz­steu­erfreie Versicherungsleistung ist. Insbesondere hält die Finanzverwaltung das BFH-Ur­teil zur Umsatzsteuerpflicht des Kombinationsmodells für überholt. Lediglich Garantien im Zusammenhang mit sogenannten Vollwartungsverträgen sollen auch weiterhin umsatzsteuerpflichtig sein.

Dies hat für die Händler gravierende Auswirkungen. Da entgeltliche Garantiezusagen nun­mehr als umsatzsteuerfreie Versicherungsumsätze gelten sollen, besteht auch kein Vorsteu­erabzugsrecht mehr für Aufwendungen zur Erfüllung der eigenen Garantieverpflichtun­gen. Dies betrifft insbesondere die Ersatzteile, welche für Reparaturen im Rahmen von Garantie­arbeiten für zukünftig abgeschlossene Garantien anfallen. Um Unklarheiten im Rah­men von Betriebsprüfungen zu vermeiden, sind daher diese Aufwendungen separat buch­halterisch zu erfassen. Dies umfasst insbesondere auch die Unterscheidung, ob die Garan­tieleistung ei­nen ursprünglich umsatzsteuerpflichtigen oder einen umsatzsteuerfreien Garan­tievertrag betrifft. Für Aufwendungen für Reparaturen zur Erfüllung fremder Garantieverpflich­tungen (z.B. anderer Händler) bleibt der Vorsteuerabzug bestehen.

Wichtig:

Ursprünglich sollten die Änderungen bereits ab dem 1. Juli 2021 umgesetzt werden, Mitte Juni teilte die Finanzverwaltung mit, dass die Umsetzungsfrist auf den 1. Januar 2022 verlängert wird, nunmehr hat das BMF mit Schreiben vom 18. Oktober 2021 die Frist auf den 1. Januar 2023 ver­schoben.

Hinweis:

Die Umsetzungsfrist wurde zwar kurzfristig auf den 1. Januar 2023 verschoben, nichtsdestotrotz wird es inhaltlich zu einer anderen Einordnung der Garantiezusagen kommen, daher emp­fehlen wir, dass man nun die Zeit nutzt, um die Änderungen im eigenen Betrieb umzusetzen. Am Donnerstag, den 21. Dezember 2021 um 13.00 Uhr wird Steuerberater Stan Guthmann im Rahmen des "AUTOHAUS RECHT & STEUERN-Talk powered bei RAW-Partner" näher auf das Thema eingehen. Jetzt anmelden!

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Brauchen Sie einen Steuer-Tipp? Bei Fragen oder An­regungen stehen Barbara Muggenthaler (muggenthaler@raw-partner.de) und Maximilian Appelt (appelt@raw-partner.de) bereit.






-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.