250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Aston Martin Volante Vision Concept: Einfach abgehoben

Aston Martin Volante Vision Concept
Einfach abgehoben
Aston Martin geht mit dem Volante Vision Concept in die Luft - zumindest virtuell.
© Foto: Aston Martin

Mit dem "Volante Vision Concept" stellt Aston Martin eine Studie zur Zukunft des Individualverkehrs vor – völlig stau- und emissionsfrei.

Wer hat im morgendlichen Berufsverkehr nicht schon einmal darüber fantasiert, das Auto einfach in einen Hubschrauber verwandeln und über die Blechlawine hinwegfliegen zu können? Anscheinend haben auch Aston Martin-Designer solche Träume, denn der britische Hersteller zeigt jetzt mit dem "Volante Vision Concept" die Studie einer autonomen Flugdrohne mit Senkrechtstarter-Funktionen. Sie bietet Platz für drei Erwachsene und wird mittels dreier Propeller gesteuert – zwei davon sind beweglich, der zentrale Propeller ist feststehend.

Beim Antrieb möchte Aston Martin auf einen Elektromotor setzen. Damit sollen die Emissionen in dicht besiedelten Gebieten reduziert werden. Außerdem wird die Drohne autonom fliegen können. Das Design des schnittigen Flugkörpers stammt aus der Feder von Aston Martin-Chefdesigner Marek Reichman, der auch für den neuen Vantage verantwortlich zeichnet. Bei dem Projekt arbeitet der Autobauer mit der Universität von Cranfield und dem Triebwerkshersteller Rolls-Royce zusammen. (Max Friedhoff/SP-X)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Aston Martin
Mehr zu Aston Martin
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten