-- Anzeige --

Augmented Reality: Fiat Chrysler zeigt Autokauf der Zukunft

Potentielle Autokäufer sollen künftig schon virtuell auf dem Tablet oder Smartphone in den neuen Wagen einsteigen können.
© Foto: Accenture

Wie soll das nächste Traumauto aussehen? Alle Details des neuen Wagens können Nutzer künftig auch auf dem Tablet oder Smartphone inspizieren. Nur die Probefahrt geht noch nicht virtuell.

-- Anzeige --

Potenzielle Autokäufer sollen künftig schon vor dem Kauf virtuell auf dem Tablet oder Smartphone in den neuen Wagen einsteigen können. Einen Prototyp der von Accenture Digital entwickelten Anwendung hat Fiat Chrysler Automobiles (FCA) am Dienstag auf der Mobilfunk-Messe MWC in Barcelona vorgestellt. Dort wird ihnen auf Basis von Googles Project Tango ein originalgetreues 3D-Modell inklusive Innenansicht angezeigt, das sich individuell ausstatten lässt. Die sogenannte Augmented-Reality-Anwendung ermöglicht einen virtuellen Rundgang um das Auto und zeigt auch per Innenansicht Details der Ausstattung.

Im Unterschied zu einer Virtual-Reality (VR)-Anwendung taucht man dabei nicht komplett in eine virtuelle Welt ab, sondern sieht virtuelle Dinge, die in eine reale Umgebung projiziert werden.

"Augmented Reality wird die Art und Weise, wie Fahrzeuge konfiguriert und gekauft werden, komplett verändern", sagte Luca Mentuccia von Accenture. Project Tango soll ab Sommer dieses Jahres auf ersten mobilen Geräten verfügbar sein. In der nächsten Generation mobiler Endgeräte werde Tango bereits zu den Standardfeatures gehören, so Matteo Aliberti von Accenture. Basis der Anwendung sind zahlreiche Sensoren, die Bewegungen exakt registrieren und somit das räumliche Umfeld im 360-Grad-Modus erkennen können.

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona gehören Anwendungen für virtuelle Realität oder sogenannte Augmented Reality (etwa "erweiterte Realität") zu den großen Trendthemen. Mobilfunkindustrie und Gerätehersteller erhoffen sich davon neue Geschäftsmodelle. Für dieses Jahr rechnen die Hersteller auch mit einem Durchbruch für VR-Brillen im Massenmarkt.

Neben virtueller Realität gibt es auf dem MWC auch viele Anwendungen zu sehen, die digitale Gegenstände virtuell in die reale Umgebung projizieren. So stellte Epson seine Augmented-Reality-Brille Moverio BT-300 mit OLED-Display vor. Mögliche Einsatzszenarien sieht Epson vor allem im professionellen Bereich – und auch im Einzelhandel.

Fahrzeuvernetzung bei Seat

Zusammen mit Seat stellte Accenture Digital eine Machbarkeitsstudie für den vernetzten Autofahrer vor. Mit der Entwicklung in Form einer Smartphone-App könne der Nutzer zum Beispiel noch im Auto seine Hausgeräte steuern. Zugleich teilt die App dem Fahrer Informationen wie die Tankanzeige oder den Ölstand auf dem Smartphone an, auch wenn er gerade nicht im Auto sitzt. Auch beim Wiederfinden des Parkplatzes ist das kleine Programm behilflich. Den Fahrstil des Fahrers erkennt es ebenfalls – und gibt Tipps für eine Optimierung. Künftig soll es auch möglich sein, dass Autohäuser über die App den Stand von Verschleißteilen ermitteln und den Fahrer über einen nötigen Werkstattbesuch informieren. (dpa)


Augmented-Reality beim Autokauf

Augmented-Reality beim Autokauf Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.