-- Anzeige --

Autohaus-Einbrüche: Kfz-Gewerbe Bayern fordert mehr Polizeikontrollen

Das Bayerische Kfz-Gewerbe unter Präsident Klaus-Dieter Breitschwert fordert mehr Polizeischutz gegen Diebe und Einbrecher.
© Foto: Kfz-Gewerbe Bayern

Das bayerische Kfz-Gewerbe kämpft mit einer zunehmenden Zahl an Einbrüchen in Autohäusern und Kfz-Werkstätten. Der Landesverband forderte jetzt von der Politik mehr Polizeischutz.


Datum:
03.04.2014
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Kfz-Gewerbe Bayern fordert von der Landesregierung mehr Schutz gegen Autohaus-Einbrüche. In einem Gespräch mit dem bayerischen Innenminister Joachim Herrmann am 1. April bat Verbandspräsident Klaus-Dieter Breitschwert darum, "die Präsenz der Polizei auch in den Gewerbegebieten der brisanten deutsch-tschechischen Grenzregionen - insbesondere nachts und an den Wochenenden- zu erhöhen und verstärkt Kontrollen durchführen zu lassen". Laut einer Verbandsmitteilung vom Donnerstag versprach Herrmann, "geeignete Maßnahmen einzuleiten, um eine Verbesserung der Lage herbeizuführen".

Das Kfz-Gewerbe hatte in den letzten Wochen mit einer Serie von Einbrüchen in Autohäusern und Kfz-Werkstätten zu kämpfen. Seit Ende letzten Jahres seien 14 Straftaten bekannt, die tatsächliche Zahl dürfte jedoch um einiges höher liegen, warnte Breitschwert. "Die Einbrecher hinterlassen in der Regel immens hohe Schäden, meist im vier- bis fünfstelligen Bereich."

In einer stärkeren Polizeipräsenz sieht Breitschwert die einzige Chance, die ständig steigenden Einbruchzahlen in den Griff zu bekommen. Er hoffe zudem, dass die "präventiv nicht zu verhindernden Straftaten zumindest nachhaltig verfolgt und einer Aufklärung zugeführt werden können".Den Autohäusern und Werkstätten empfiehlt Breitschwert umfassende Sicherungsmaßnahmen. (se)

Mehr zu den Themen Kriminalität und Einbrüche lesen Sie im AUTOHAUS Dossier: www.autohaus.de/kriminalitaet

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.