-- Anzeige --

DAT-Barometer: Gebrauchte Diesel stehen kürzer als Benziner

© Foto: Andrea Warnecke/ dpa Themendi

Im vergangenen Jahr sind Diesel-Gebrauchtwagen zu Schnelldrehern geworden. Laut dem aktuellen DAT-Barometer hat sich dieser Trend auch Anfang 2022 fortgesetzt.


Datum:
28.02.2022
Autor:
rp
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Gebrauchte Diesel-Pkw waren auch zum Start in das neue Autojahr 2022 stark nachgefragt. Das zeigt ein Blick auf die aktuellen Standzeiten im Automobilhandel. Laut der Februar-Ausgabe des DAT-Barometers stehen Diesel-Gebrauchtwagen im Durchschnitt 77 Tage auf den Höfen, bevor sie verkauft werden. Benziner aus zweiter Hand liegen demnach bei 89 Tagen. Damit unterbieten die Diesel den Vergleichswert 2021 um zwei Tage – bei den gebrauchten Benzinern bedeutet dies dagegen eine Verschlechterung um sieben Tage gegenüber dem Vorjahr.

© Foto: DAT

Rückblick: Noch 2019 lagen die Standzeiten der Diesel deutlich über denen der Benziner, 2020 entspannte sich die Lage etwas – und im vergangenen Jahr sowie in diesem Januar waren die Diesel-Gebrauchtwagen deutlich stärker nachgefragt. Die Gründe hierfür sind aus Sicht der Branchenexperten vielfältig. So könnten etwas das knappe Angebot an Dieselautos insgesamt oder die hohen Benzinpreise für das stärkere Kundeninteresse an Selbstzündern verantwortlich sein.

© Foto: DAT

Preisniveaus nähern sich an

Hinsichtlich der Fahrzeugwerte nähern sich die Preisniveaus der beiden Antriebsarten wieder an. Erfreulich: Auch zu Jahresbeginn konnten die Autohändler ihre Gebrauchtwagen zu deutlich höheren Preisen verkaufen. Mit 64,5 Prozent des ehemaligen Listenneupreises bei Benzinern und 62,3 Prozent bei Dieseln lagen beide Werte signifikant über denen des Vorjahresmonats (55,6 bzw. 52,9 Prozent).

Der Trend der gestiegenen Preise hatte sich bereits seit dem zweiten Halbjahr 2021 abgezeichnet. Die vom Halbleitermangel und von langen Lieferzeiten geprägte Situation auf dem Neuwagenmarkt macht sich somit weiterhin im Gebrauchtwagengeschäft bemerkbar. Hinzu kommt die weiterhin knappe Ware aufgrund der nicht getätigten Neuzulassungen aus den Vorjahren.


AUTOHAUS next - digital effizient arbeiten

AUTOHAUS next ist das digitale Upgrade für Ihr Wissen! Sichern Sie sich jetzt Ihren Zugang zum exklusiven Premiumportal von AUTOHAUS: Vertiefen Sie Ihr Wissen, arbeiten Sie effizienter und teilen Sie wertvolle Informationen mit Ihrem Team - auf next.autohaus.de.

Aktuelle Inhalte bei AUTOHAUS next

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.