Emil Frey Gruppe: Europas größte Erlebniswelt von Aston Martin

Aston Martin Zürich verspricht ein "außergewöhnliches Kundenerlebnis".
© Foto: leistungsfotografie.ch

Grand Opening in Zürch: Die Emil Frey Gruppe präsentiert ab sofort auf 3.000 Quadratmetern die Sportwagen des britischen Traditionsherstellers.


Datum:
22.11.2019

1 Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Die Emil Frey Gruppe setzt Maßstäbe im Aston Martin-Handel. Der Schweizer Branchenriese hat am Donnerstag sein neues Einzelmarken-Autohaus in Zürich eröffnet. Aston Martin Zürich sei mit 3.000 Quadratmetern der größte Exklusiv-Standort der Marke in Kontinentaleuropa, wie der britische Autobauer mitteilte. "Diese neue Infrastruktur ermöglicht nicht nur den traditionellen Emil Frey Fachmann-Service, sondern auch ein außergewöhnliches Kundenerlebnis", erklärte Marcel Guerry, CEO Emil Frey Group Schweiz, im Rahmen eines VIP-Empfangs.

Das Autohaus ist laut Guerry in enger Zusammenarbeit mit Aston Martin entstanden und entspricht den aktuellen Showroom-Designvorgaben. Es erstreckt sich über drei Etagen, zahlreiche Glasoberflächen sollen für ein offenes und helles Ambiente sorgen. Das Erdgeschoss bietet Platz für die Präsentation von acht Neuwagen sowie Farben und Ausstattungsoptionen. Fahrzeugen der Gebrauchtwagenmarke "Timeless" befinden sich in einem separaten Raum im zweiten Stock.

Neben den Schauräumen gibt es verschiedene Lounge- und Sitzbereiche sowie eine weitläufige Terrasse im neuen Autohaus. Das Gebäude könne dank seiner flexiblen Gestaltung auch für Veranstaltungen genutzt werden, hieß es. Insgesamt kümmern sich zwei Verkäufer und sieben Werkstattmitarbeiter um die Anliegen der Kunden.

Aston Martin-Chef Andy Palmer überbrachte seine Glückwünsche zur Neueröffnung per Videobotschaft. "Aston Martin Zürich ist ein wichtiger Partner für uns. Das moderne und erstklassig designte Autohaus ist nicht nur ein immenses Investment in die Marke, es ist ebenso die perfekte Präsentationsfläche für unseren ersten SUV, den DBX, mit seiner markanten Erscheinung und dem schonungslosen Streben nach Perfektion." Zu den Baukosten wurden keine Angaben gemacht.

Aston Martin operiert derzeit mit 40 Vertragshändlern in 19 kontinentaleuropäischen Ländern. In der Schweiz ist man an fünf Standorten präsent. (rp)

>

KOMMENTARE


hubertkrischer

25.11.2019 - 20:35 Uhr

Toller Palast, aber bei weniger als 200 verkauften Aston in der gesamten Schweiz ist das riesige Invest doch sehr zweifelhaft. Ein kleiner Nischenanbieter wie AM wird sich hier kaum an den Kosten beteiligen wollen, also bleibt alles an der EFG hängen. Mutig!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.