-- Anzeige --

Fahrzeugbörse: Händler-Bewertungen bei Autoscout24

Nutzer von Autoscout24 können künftig Autohändler bewerten.
© Foto: Autoscout24

Bei der Onlinebörse können User ab sofort den Service von Autohäuser benoten. Die Bewertungen erscheinen vorerst nur im geschlossenen Händlerbereich. Ab dem vierten Quartal sollen sie für alle sichtbar sein.


Datum:
22.07.2013
15 Kommentare

-- Anzeige --

Die Nutzer von Autoscout24 können künftig Autohändler benoten. "Schon länger können User unseres Werkstattportals Bewertungen abgeben", sagte Geschäftsführer Alberto Sanz am Montag in München. "Aufgrund der hohen Bewertungsqualität haben wir uns dafür entschieden, auch für unsere Händlerkunden ein Online-Bewertungssystem einzuführen." Die Fahrzeugbörse verspricht den Kunden damit mehr "Transparenz und Unterstützung beim Autokauf und bei der Suche nach Leistungsangeboten".

Zehn Tage nach dem Kontakt zu Autohaus oder Werkstatt erhält der Kunde eine E-Mail mit der Einladung, den Betrieb zu bewerten. Dafür hat er dann 30 Tage Zeit. Die Autohäuser können 1 bis 5 Sterne in den Bereichen Gesamteindruck, Erreichbarkeit, Zuverlässigkeit, Angebotsbeschreibungen und Kauferlebnis bekommen. Auch eine Weiterempfehlung ist möglich. Erfahrungen mit dem Händler kann der Nutzer zudem in einem separaten Textfeld eintragen.

Die Bewertungen werden laut Autoscout24 ab Anfang August vorerst ausschließlich im geschlossenen Händlerbereich freigschaltet. Damit wolle man den Händlerpartnern die Möglichkeit geben, sich in Ruhe mit dem neuen Feature vertraut zu machen, sagte eine Sprecherin auf Nachfrage von AUTOHAUS Online. Die Bewertungen sollen dann im vierten Quartal für alle sichtbar gemacht werden, ein genauer Termin steht noch nicht fest.

Im Werkstattportal hingegen sind über 3.500 Nutzerbewertungen bereits jetzt online. Sie erscheinen auf den Infoseiten der Werkstätten und sind für alle sichtbar. Die Verbraucher vergeben hier nach Unternehmensangaben durchschnittlich 4,2 von 5 Sternen. Bewertet werden die Kriterien Freundlichkeit, Kompetenz, Sauberkeit, Preis/Leistung, Gesamteindruck. (se)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Breitfeld

19.12.2013 - 14:04 Uhr

Wir haben uns vor einiger zeit ein auto in Jüterborg beiAutoforum Prokop GmbH gekauft. Mir wurden Winterreifen dazu versprochen, dieich auch bekam aber leider nicht nutzen kann [ kein profil und alt].Habe sie reklamiert, bekam auch noch mal welche geliefert,die ich auch nicht nutzen kann, wieder kein profil. Aber das Beste dazu bekam ich noch eine Versandrechnung von 50 Euro, für nichts.Nun habe ich 4 abefahrene Reifen liegen und bekam heute, nach 2Monaten eine Mahnung für die gesagte Lieferung. Ich kann diesem Autohaus leider nichts gutes Bescheinigen.«Es ist ein richtiges Kreuz dort ein Auto zu kaufen.»


ri

16.02.2014 - 17:48 Uhr

Ich lease seit ca. 15 Jahren Fahrzeuge verschiedener deutscher Hersteller. Da ich beruflich viel unterwegs bin, ist mir eine Werkstatt mit gutem Service sehr wichtig.Ich habe mich vor ca. 3 Jahren für meinen ersten Audi Q5 entschieden. Meine Erfahrungen mit dem Autohauses Schwehr GmbH & Co. KG in Krumbach möchte ich Ihnen nachfolgend schildern:1.Beim Fahrzeugleasing gab es gleich zu Beginn Differenzen zwischen dem monatlichen verhandelten Leasingpreis der mir der Verkäufer des Autohauses errechnet hatte und dem Vertrag der mir dann zur Unterschrift vorgelegt wurde. Ich habe akzeptiert, da ich keine Konfrontation wollte.2.Mehrfache Werkstattaufenthalte wegen Harnstoffeinspritzung (meine Meinung: wo Technik ist kann was kaputt gehen, es kommt aber dann auf den Service an) Nach der Instandsetzung eines Sensors wurde mir mein Fahrzeug mit dem Hinweis übergeben, dass sich die Anzeige nicht zurückstellen lässt und die Möglichkeit besteht dass das Fahrzeug nach ca. 900 km stehen oder sich nur noch im Notbetrieb bewegen lässt. Für mich als Vielfahrer ist das natürlich eine „beruhigende“ Information.3.Während einem Service wurde mein Fahrzeug in der Werkstatt erheblich beschädigt, so dass Blechreparaturarbeiten am hinteren Kotflügel , Türe, mit Teillackierung etc. erforderlich waren. Mir wurde für eine Woche ein alter Audi A4 mit über 200.000 km angeboten, der intensiv nach Nikotin gerochen hat. 4.Vor Fahrzeugrückgabe (Leasingende) hatte ich beim Autohauses Schwehr angefragt ob ich das Fahrzeug erwerben könne und was es kosten würde. Nach mehrmaligem Nachfragen wurde mir ein ca.-Preis genannt mit dem Hinweis dass sich hier noch geringfügige Änderungen ergeben können. Ich hätte für den erstgenannten Preis das Fahrzeug gekauft. Kurz vor der Rückgabe hatte ich nochmals nachgefragt. Nachdem ich aufgeklärt wurde daß das Autohaus Schwehr nicht verpflichtet ist mir das Fahrzeug zu verkaufen, wurde mir der Preis mitgeteilt. Jetzt kostete das Fahrzeug ca. 6.000 EUR mehr. Für mich als Kunde ist das unseriös und bringt mich so kurz vor Rückgabe in eine Zwangslage. Eine derartige Preisschwankung innerhalb von ca. 3 Monaten ist bei einem Fahrzeug mit allen bekannten Daten meiner Meinung nach nicht möglich.Am Rückgabetag wurde ich um 14:00 Uhr in das Autohaus bestellt. Auf Anfrage wurde mir mitgeteilt, dass die Fahrzeugrückgabe nur der Juniorchef macht und er erst ab 14:30 Uhr zur Verfügung steht. Ich wartete eine halbe Stunde um dann zu erfahren dass der Juniorchef einer Angestellten den Auftrag erteilte mit mir zum Auto zu gehen und die Rücknahme durchzuführen.Für gewöhnlich (zumindest kenne ich des von anderen Autohäusern) wird das Fahrzeug begutachtet und ein Übergabeprotokoll erstellt (Kilometerleistung, Kratzer, Steinschläge, etc.) .Ich gab meinen Schlüssel ab und das war‘s dann. Ich erhielt auch auf Nachfrage nicht mal ein Stück Papier auf dem die Rückgabe bestätigt wurde. Ebenso musste ich die Mitarbeiterin bitten, wenigstens den Kilometerstand abzulesen. Weiterhin wurde mir mitgeteilt, dass die Zustandsbewertung von einem Gutachter die nächsten Tage durchgeführt werde. Ich wurde in ca. 5 Minuten abgefertigt. Dafür musste ich eine halbe Stunde auf den Juniorchef warten. Da ich das ganze Geschäftsgebaren unseriös empfand, habe ich am nächsten Tag nochmal angerufen und um eine Übergabebestätigung gebeten. Ausserdem könnten ja auch nach meiner Fahrzeugrückgabe auf dem Parkplatz Beschädigungen entstehen auf die ich keinen Einfluss nehmen kann.Die Antwort des Juniorchefs: Wenn sie ihr Fahrzeug zum Service bringen, bekommen sie ja auch keine Übergabebestätigung (so einen Umgang bin ich wirklich nicht gewohnt).Ich hatte im Rahmen der Fahrzeugrückgabe nie die Gelegenheit mit einem Verantwortlichen die Punkte durchzusprechen. Alles lief schriftlich und über das Gutachten.5.Das Gutachten wurde erstellt. Es wurden Mängel mit Kosten beziffert, die nachweislich auf eine normale Nutzung zurück zu führen sind. Beispielsweise wurde Flugrost (kleine Rostpunkte, kleiner 1mm) auf der weißen Lackoberfläche bemängelt, der vermutlich auf Bremsstaubpartikel zurück zu führen ist. Weiterhin stumpfer Lack an der Ladekante, etc. Ich möchte hierbei erwähnen, dass die Abnutzungsspuren bei dem Fahrzeug sehr gering waren, da ich Alleinfahrer bin und Minderkilometer von ca. 40.000 km gegenüber der vertraglich vereinbarten Kilometerleistung hatte. Vor Rückgabe hatte ich das Fahrzeug durch eine Werkstatt meines Vertrauens begutachten lassen. Hier wurde mir ein sehr guter Zustand bestätigt.Hinweis: Das Fahrzeug steht jetzt ohne weitere Aufbereitung der gutachterlichen aufgeführten Beschädigungen beim Händler zum Verkauf. Ein Hinweis auf die Beschädigung gibt es nicht.6.Ungefähr 2 Monate vor der Rückgabe des Fahrzeugs wurden vorne neuen Bremsscheiben und ein komplett neuer Satz Reifen montiert was das Fahrzeug sicherlich aufwertet. Als Kunde hätte ich erwartet, dass auch Fahrzeug aufwertende Aspekte bei der Bewertung insgesamt berücksichtigt werden. Leider ist das hier nicht der Fall.Mein Tipp: Alles bis auf die Verschleißgrenze runterfahren und dann abgeben, da Neuteile nicht berücksichtigt werden.7.Die unter Punkt 3 aufgeführte Beschädigungen, die durch das Autohaus Schwehr selbst verursacht wurden, sind durch den Gutachter nicht festgestellt. Offensichtlich wurden ihm diese auch nicht durch den Auftraggeber (Autohaus Schwehr) mitgeteilt.Zitat aus dem Gutachten:„Am Fahrzeug wurde eine Lackschichtdickenmessung durchgeführt. Die Messwerte lagen innerhalb der Toleranzen von Erstlackierungen. Hinweise die auf einen instand gesetzten Unfallschaden hindeuten, waren nicht erkennbar. Am Fahrzeug konnten augenscheinlich außer alters- und laufleistungsbedingten Gebrauchsspuren keine Vorschäden festgestellt werden.“8.Ich habe mit entsprechender Begründung das Gutachten schriftlich abgelehnt. Daraufhin erhielt ich ohne Reaktion auf mein Schreiben eine Ankündigung der Abbuchung vom Forderungsmanagements E-KCF Leasing, welche dann mittels Einzugsermächtigung auch erfolgt ist. Zu diesem Zeitpunkt lag der Audi Leasing keine Einzugsermächtigung vor, da ich diese schriftlich gekündigt hatte. Ich habe das Geld zurück überweisen lassen und vor der Abbuchung um Klärung des Sachverhalts gebeten. Ich könnte diese Auflistung noch lange fortführen. Ich denke jedoch dass dies ausreicht um sich eine Meinung über die Leistungen des Autohauses zu machen. Ich würde hier wirklich gerne auch ein paar positive Punkte aufführen, doch leider sind mir hier fast keine aufgefallen. Doch, einige Mitarbeiter sind sehr freundlich und auch motiviert. Leider sind diese meist nach kurzer Zeit nicht mehr im Unternehmen anzutreffen.Mein FAZIT: einmal und nie wieder


taraya

26.02.2014 - 10:10 Uhr

Ich bin leider auf ein Lockangebot von carsberlin hereingefallen. In der Internet-Anzeige waren, abgesehen von Marke und Preis, alle Angaben von Ausstattung, Alter, Laufleistung extrem verschönt worden.Des Weiteren hat der Händler meinen Personalausweis, den er für die Zulassung bekommen hat, verloren, zeitliche Absprachen wurden nicht eingehalten, Vereinbarungen, wie das Ausbessern einer beschädigten Stoßstange und das Besorgen einer Kofferraumabdeckung (sogar vertraglich festgehalten) erfolgten nicht. Die Kofferraumabdeckung habe ich auch jetzt, nach 3,5 Wochen noch nicht und aller Erfahrung mit diesem Händler nach, werde ich sie nie erhalten.Das gesamte Geschäftsgebaren ist absolut unseriös. Was mich hätte von Anfang an hellhörig werden lassen müssen: die Mitarbeiter melden sich am Telefon gerne nur mit "Hallo", manchmal immerhin mit dem Firmennamen und nur ein Verkäufer erwähnt seinen eigenen Namen. Den Namen "meines" Verkäufers habe ich nur nach expliziter Nachfrage erfahren.Rückrufe werden gerne versprochen, aber das Telefon bleibt stumm.Wenn man bei diesem Händler trotzdem ein Auto kaufen möchte, hoffe ich auf extrem misstrauische Kunden, die Vorsicht walten lassen und ein hohes Maß an Gelassenheit mitbringen. Ich hatte dies leider nicht und wurde mit dreiwöchigen Dauerkopfschmerzen, viel verlorener Zeit und Kraft und nicht zuletzt mit einem Auto bestraft, das fast 60.000 km mehr runter hat, als im Internet angegeben und bei dem ich stets eine Decke mitführe, um Einkäufe und Wertgegenstände im einsichtbaren Kofferraum abdecken zu können.


Sebastian

09.05.2014 - 14:14 Uhr

Ich komme sselbst aus Magdeburg, habe ein Auto aus Raum Hildesheim- Nordstemmen gekauft. Firma HI-Automobile, sehr Freundlich. Und man fühlt sich gleich Zuhause. Ich wünsche denn Gute Geschäfte und Viele Kundschaft!!!


Peter Haemmerl

07.08.2014 - 16:39 Uhr

Gute SacheDeckt Scharlatane oder Verbrecher auf.Ein Tool gegen Kundenabzocke.


Daniel Bischoff

02.12.2014 - 21:34 Uhr

Ich möchte an dieser Stelle gern einmal ein GROßES Lob über die Autohalle Hollenstedt loswerden:Wir haben dort ein gebrauchtes Fahrzeug entdeckt und bereits der erste Telefonkontakt mit der Inhaberin war sehr positiv. Freundlich, ehrlich, kompetent & fair...ich bin begeistert.Dieser Eindruck hat sich nach dem Besuch absolut bestätigt. Ich würde dort jederzeit wieder kaufen !


Anonym

06.08.2015 - 23:06 Uhr

Sicherlich eine gute Einrichtung, würde es diesen Service schon länger geben, bin ich mir sicher, dass ich vor der erlebten Negativ Erfahrung mit einem Händler aus Bad Reichenhall in Bayern auf Autoscout24.de beim Wohnmobilumbau bewahrt worden wäre.


Ilona K.

19.08.2015 - 21:27 Uhr

Es sollte ein Skoda Citigo werden, das war klar. Wir haben genau den passenden Wagen im Autohaus Jacob, Rüsselsheim gefunden. Nicht nur, dass es dort ein riesiges Angebot gibt, sondern überzeugt hat uns der Berater, Herr Fazio, der uns mit seiner fachlichen Kompetenz überzeugte. Sein sympathisches und authentisches Auftreten haben zu einem sehr angenehmen Gespräch in entspannter Atmosphäre geführt. Alle Fragen konnten schnell geklärt werden. Das Preis-Leistungsverhältnis passte genau. Herrn Fazio würden wir jederzeit weiter empfehlen und beim Kauf eines neuen Autos wieder aufsuchen.


Schmidt

20.11.2015 - 18:31 Uhr

Sehr schlecht


walder

12.01.2016 - 20:08 Uhr

sehr interessant die Kommentare.Ich bin auf Fahrzeugsuche und würde schon gern im Vorfeld wissen ,wie manche Autohändler bewertet werden.Den Bewertungen bei autoscaout und mobilede kann ich nach einigen Erfahrungen nicht unbedingt trauen.Sicher sind einige Bewertungen subjektiv,aber letztlich bin ich erwachsen genug ,mir eine eigene Meinung bilden zu können.Es ist gut wenn sich hier eine Plattform entwickelt auf der Autokäufer Erfahrungen anderen mitteilen


Roland Ruf

29.07.2016 - 12:14 Uhr

Hallo, mein Sohn hat im Internet bei einem" Autohaus mit dem Namen TOP CARS SOLINGEN "einen Mini Cooper S gefunden. Ich habe schon einige Auto gekauft, aber was mir dort widerfahren ist lässt mich heute noch mit den Ohren schlackern.Nach netter telefonischer Anfrage, reisten wir aus dem Sauerland an, was ja auch nicht eben um die Ecke liegt. Dort wurden wir empfangen und uns gesagt das der Mini beim gegenüber liegenden BMW Händler zur Aufbereitung stehe, man arbeite schließlich mit denen zusammen. Nun gut, das die Angegebene Adresse ein besserer Schrottplatz ist, war schon ein wenig komisch. Es empfing uns ein ausländischer Mitbürger ich tippe mal aus der Türkei. Dieser fuhr uns den Wagen vor, nach dem ich mich unter das Fzg. legte um ihn von unten zu begutachten wurde er schon ein bißchen eigenartig und fragte uns erst einmal was wir für unseren alten haben wollten, er telefonierte dabei ständig und war nach meiner Preisvorstellung auf Eskalationskurs. Das ginge überhaupt nicht so könne er keine Geschäfte machen .Ich bat ihm die Motorhaube zu öffnen und meinen Sohn, den Wagen zu starten, da dieser mit der Start Stop Automatik nicht sofort zurecht kam dauerte dies ein wenig,der noch immer telefonierende " Autoverkäufer " knallte während dessen die Haube zu. Ich öffnete die Haube ein zweites mal um mir anzuschauen ob dieser Wagen eventuell einen früheren frontschaden gehabt hat. Der türkische Mitbürger sagte schnippisch das alle Schrauben da wären wo sie hingehören. Mein Sohn entdeckte im hinteren Bereich des Autos einen kleinen Anstoß, auf den Hinweis darauf wollte er uns weiß machen das dieses Schmierereien sei das man wegpolieren könne.Die hinteren abgefahrenen Reifen könne man im Internet bestellen, er hätte für seinen Tuarek schließlich auch für alle vier Reifen nur 200 € bezahlt.Im übrigen hatte er das Handy immer noch am Ohr. Beim" GESPRÄCH " mit ihm lehnte ich mich leicht an den Mini , wurde dann aber schorf von ihm angefahren, ich möchte mich nicht an das Auto lehnen, ich hätte dieses ja auch nicht gerne an meinem Auto . Ach so , beim Versuch den Motor auf seinen laufeigenschaften mittels Hörprobe zu prüfen, wurde ich zurecht gewiesen, der Motor wäre kalt , ich möchte bitte nicht auf das Gaspedal treten. Da mein Sohn sich in das Auto verguckt hat , " ich hätte die Verhandlung schon längst abgebrochen " bat ich um eine Probefahrt .Der Mini war mit roten Nummern bestückt, also eigentlich kein Problem, dachte ich.Der immer noch telefonierende Verkäufer sagte das dieses nur möglich ist wenn wir das Auto definitiv kaufen vorher nicht . Er hätte noch eine Menge Interessenten für den Wagen, morgen käme jemand aus Belgien und heute morgen war noch eine Frau da, diese wolle das Auto auch kaufen . Jetzt war selbst ich mit meinem Latein am Ende und bat meinen Sohn, komm wir gehen dieser Mensch möchte gar kein Auto verkaufen.Wir wurden dann während des Telefonat , von ihm mit einer abweisend Handbewegung und den Worten ......verabschiedet .Liebe Leute ich kann euch nur raten, kauft dort niemals ein Auto !Ich möchte keinem etwas böses, aber solchen Leuten sollte man das Handwerk legenBei uns war die Anfahrt nur knapp über 100 Kilometer aber ich stelle mir gerade vor da kommt jemand aus Hamburg oder München, nicht auszudenken


zugprobe

26.07.2017 - 06:58 Uhr

Moin, ich habe einen VW Golf Plus im Autohaus Roscher gekauft. Zugegeben, ich war - was ein/-(d)en Händler angeht - sehr skeptisch! Ich darf sagen, dass ich positiv überrascht bin. Herr Roscher hält sich - wenn auch ein gewisses Nachhaken, verbunden mit Geduldnotwendig war - an die Absprachen! Meine Garantiezeit läuft noch; ich hoffe, dass sich alles zum Versprochenen entwickelt. Ich würde den Händler immer wieder empfehlen und das nächste Auto auch dort kaufen! Alles Gute noch ...


Thielmann

29.05.2018 - 18:19 Uhr

Bei meiner Suche nach einem Golf plus bin ich per Zufall auf das Autohaus Kerst in Bochum gestossen, wo ich sehr zuvorkommend beraten wurde. Letztenendes kam es auch zu einem Vertragsabschluss, und wie ich meine, zu beiderseitiger Zufriedenheit. Dieses Autohaus kann ich wärmsten empfehlen.


Hannes Bremmer

31.05.2018 - 16:36 Uhr

Ich bin sehr positiv über meine erste Händlererfahrung überrascht worden. Im AUTOHAUS TÖBBEN in Hannover habe ich mich in dem kleinen Familienbetrieb sehr gut Beraten gefühlt. Ich hatte ein bisschen bedenken da ich viele negative Geschichten bzgl. Autohändlern gehört habe, aber im diesem Autohaus wurde nichts versprochen was nicht auch erledigt wurde!!!! Inspektion, Tüv, Reinigung Zulassung musste quasi nur ein paar Papiere ausfüllen und um den Rest hat sich das Autohaus gekümmert. Er wurde sogar früher fertig als geplant : ). Diesen Händler kann man sehr empfehlen.


Aschmu

01.06.2018 - 08:49 Uhr

grundsätzlich ist eine Bewertung i.d.R. nur von unzufriedenen Kunden zu finden. Wer vergibt denn schon wenn er zufrieden ist seinem Stammwirt, seinem Stammhändler, seinem versciehrungsvertreter,Zahnarzt usw. 5 Sterne wenn es keinen Grund gibt? Aber wehe die Rechnung war- um es überspitzt auszurdrücken - 1 € teurer - oder den Kaffee gab es nicut beim Gespräch - sind es gleich mal 2


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.