-- Anzeige --

Gebrauchte Dieselautos: Restwerte bleiben unter Druck

Die Dieselwagen aus Unternehmensflotten finden auf dem GW-Markt weniger Abnehmer.
© Foto: lumen-digital - Fotolia

Die Kombination aus wachsendem Angebot und sinkender Nachfrage belastet laut Schwacke-Analyse Preise und Standzeiten der Dieselrückläufer.

-- Anzeige --

Die Preise für Diesel-Gebrauchtwagen werden nach Einschätzung des Marktbeobachters Schwacke weiterhin deutlich unter Druck stehen. Sinkende Nachfrage seitens der verunsicherten Kunden und ein steigendes Angebot aus den Flotten-, Vermiet- und Vorführwagenportfolios werden weiter zu rückläufigen Restwerten führen, berichtete der Dienstleister am Montag im Vorfeld der Internationalen Automobilausstellung (IAA). Diese Kombination belaste Preise und Standzeiten, mti einem "plötzlichen Wertverfall" sei allerdings nicht zu rechnen, hieß es.

Umgekehrt steigen die im Angebot knappen Benziner bei steigender Nachfrage im relativen Wert, erwartet Schwacke. Hier sei aber immer die Relation zu derzeit recht günstigen Neuwagen zu beachten, die von den Autoherstellern unter anderem über hohe Abwrackprämien angeboten werden.

Den Schwacke-Analysen zufolge haben gebrauchte Diesel seit Bekanntwerden der Dieselaffäre im September 2015 rund 2,2 Prozent an Wert verloren. Der Index-Wert für gebrauchte Benziner stieg hingegen um 5,3 Prozent. Mit 105 Tagen stehen Dieselautos derzeit 25 Tage länger beim Händler als die Benzin-Modelle. (dpa/rp)

Schwacke bietet im Internet interaktive Grafiken zur Entwicklung der Fahrzeugklassen. So lassen sich die Segmente miteinander individuell vergleichen.

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.