-- Anzeige --

Insolvenzbetrieb Willy Tiedtke: Auto Wichert integriert vier Standorte

Die Wichert-Chefs Bernd Glathe (l.) und Bernd Kußmaul können zumindest einen Teil der Arbeitsplätze beim Insolvenzbetrieb Willy Tiedtke sichern.
© Foto: Auto Wichert GmbH

Eigentlich war geplant, dass die Wichert Gruppe das insolvente Hamburger Autohaus Willy Tiedtke komplett übernimmt. Doch es kommt anders.

-- Anzeige --

Die Auto Wichert GmbH holt zum 24. Januar 2019 vier der fünf Standorte des insolventen Hamburger Autohauses Willy Tiedtke in ihren Verbund. "Wir erwerben diese Tiedtke-Betriebe, weil sie eine sehr gute Ergänzung für die bestehenden Wichert-Standorte sind und in Stadtteilen liegen, in denen wir bislang teilweise nicht präsent sein konnten", sagte Wichert-Geschäftsführer Bernd Glathe am Mittwoch laut einer Mitteilung.

Laut seinem Kollegen Bernd Kußmaul, ebenfalls Inhaber und Geschäftsführer von Auto Wichert, ist die Handelsgruppe künftig auch in Wentorf und Jenfeld sowie mit VW Nutzfahrzeugen in Wandsbek in der Straße Am Stadtrand vertreten. Zudem verdichte man das Servicenetz in Altona, hieß es. Nicht im Paket ist die Hauptniederlassung von Willy Tiedtke am Friedrich-Ebert-Damm.

Das 1935 gegründete Autohaus Willy Tiedtke mit ehemals rund 300 Mitarbeitern hatte im Oktober Insolvenz in Eigenverantwortung anmelden müssen (wir berichteten). Ende November wurde bekannt, dass Auto Wichert als neuer Investor bei den angeschlagenen Unternehmen einsteigen will. Der Gläubigerausschuss hatte dem Angebot bereits einstimmig zugestimmt.

Dass nun eine Teil- und keine Komplettübernahme erfolgt, bedauerte Glathe: "Es gab leider ein paar Anforderungen, die sich in der Kürze der Zeit nicht umsetzen ließen. Daher haben wir uns dazu entscheiden, nun zumindest vier Betriebsstätten zu übernehmen und deren Arbeitsplätze zu sichern." Glathe zufolge kommen jetzt 107 Mitarbeiter neu an Bord. "Zusätzlich benötigen wir in unseren bestehenden Häusern alleine im Service rund 85 neue Mitarbeiter in den unterschiedlichsten Bereichen. Aber auch im kaufmännischen Bereich, zum Beispiel im Verkauf, in der Disposition und Verwaltung, brauchen wir neue Kollegen", betonte der Kfz-Unternehmer.

Lösung für Tiedtke-Zentrale bis Ende Februar

Die Kanzlei Schultze & Braun teilte mit, dass in der letzten Woche einer der vereinbarten Vertragsvorbehalte nicht erfüllbar geworden sei. Damit sei die angestrebte Gesamtlösung nicht mehr möglich. Die verantwortlichen Sanierungsexperten und Sachwalter würden nun an einer Lösung für die Tiedtke-Zentrale und deren Mitarbeiter arbeiten. Mit einem Ergebnis sei aber nicht vor Ende Februar zu rechnen. Bis dahin werde das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung fortgesetzt.

Auto Wichert zählt zu Norddeutschlands größten Autohändlern. Künftig ist man mit den Marken Audi, VW, VW Nutzfahrzeuge, Skoda und Seat sowie über 1.300 Beschäftigten an 21 Betriebsstätten in und um Hamburg vertreten. Im November 2019 kommt mit dem neuen Audi Terminal in Hammerbrook der 22. Standort hinzu. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.