-- Anzeige --

Kommentar: Positive Aussichten 2010

AUTOHAUS-Chefredakteur Ralph M. Meunzel
© Foto: AH

Nach dem Auslaufen der Abwrackprämie kommt die IAA für die deutschen Autohändler zum richtigen Zeitpunkt. Laut aktuellem "AUTOHAUS pulsSchlag" rechnen 76 Prozent mit weiteren Impulsen für den Fahrzeugmarkt.


Datum:
18.09.2009
Autor:
<br>von Ralph M. Meunzel
1 Kommentare

-- Anzeige --

Das Ende der Umweltprämie fiel aktuell mit dem Start der IAA zusammen. Damit kann das Autogeschäft zum Ende dieses und zum Beginn des kommenden Jahres auf weiteren Schwung hoffen. Nach den heftigen Marktimpulsen, die von der staatlichen Förderung ausgingen, kommt die weltgrößte Automesse nun zum richtigen Zeitpunkt. Das sieht der deutsche Autohandel ähnlich: 76 Prozent der Ende August befragten "pulsSchlag"-Händler rechnen mit weiteren Impulsen für den Automarkt durch die IAA – über 70 Prozent für die eigene Marke. Diese positive Stimmung resultiert aus den Erfolgen der Abwrackprämie. In den vergangenen Monaten hat sich dies vor allen in Form einer rasanten Verbesserung der durchschnittlichen Umsatzrendite ausgedrückt. Im Schnitt rechnet der Handel jetzt für 2009 mit einer Rendite von 1,4 Prozent. Wer hätte das zum Jahresbeginn für möglich gehalten? Auch für 2010 gehen die Autohäuser keinesfalls von einem geschäftlichen Desaster aus. Zwar erwartet man insgesamt einen geschrumpften Absatz, die Perspektiven für das eigene Geschäft werden aber positiv bewertet. So kalkulieren 45 Prozent der Interviewten eine Zunahme im Absatz von Gebrauchtwagen. 27 Prozent rechnen mit einer prosperierenden Serviceauslastung. Dennoch ist eine Unsicherheit zu spüren. So schätzen die Befragten den Anteil der Insolvenzen auf durchschnittlich 15 Prozent. 59 Prozent glauben, dass sich eine Verschlechterung bei der eigenen Marke ergeben wird. Im Schnitt prognostizieren die Händler ein Gesamtmarktvolumen von 2,7 Millionen Neuzulassungen. Weitere Infos finden Sie unten in der Download-Box. Den AUTOHAUS pulsSchlag können Sie HIER bestellen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Katja Grieb

18.09.2009 - 14:50 Uhr

Sicherlich geht man mit gemischten Gefüheln in das Verkaufsjahr 2010, doch man muss doch auch sagen, dass man dieses Jahr mit der Abwrackprämie gut vorgearbeitet hat. Die Bilanzen dürften 2009 anständig aussehen, was auch die Hausbank kompromißbereiter macht, die Werkstatt kann sich freuen, dass demnächst dank der verkauften Neuwagen wieder mehr Service und Garantie verkauft wird und die Gebrauchtwagen, sprich die Einkaufsfinanzierungen, halten sich durch die Abwrackfahrzeuge auch in Grenzen. Bei uns kommen zur Zeit noch ca. 70 Prozent der Rückläufer als Abwrackfahrzeuge zurück. Das beruhigt doch etwas, denn auch hier stagniert der Gebrauchtwagenhandel extrem und auch die Werkstatt freut sich über jeden Kunden, der überhaupt den Weg zu ihr findet. Der Kunde wartet immer noch auf die Geschenke, die Herr Dudenhöffer publik gemacht hat. Die Kunden, die relativ regelmäßig kaufen, werden durch die IAA sicherlich noch auf den Geschmack kommen und der Kunde, der meint, dass er noch bei "Wünsch Dir was" ist, merkt, dass sich sein Geschmack im Zusammenspiel mit seinem Geldbeutel sicherlich ehrer im Gebraucht- und Jahreswagensegment finden wird. Nutzen wird doch die eher ruhigere Zeit, uns mit unserem Kundenbestand zu beschäftigen, was sicherlich im Abwrack-Streß gelitten hat. Schauen wir so positiv nach vorn, wie Herr Meunzel auf dem Bild wirkt.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.