-- Anzeige --

Neuer Standort in Chemnitz: Schneider Gruppe übernimmt Insolvenzbetrieb Haustein

Die Schneider Gruppe ist jetzt auch in der Chemnitzer Müllerstraße aktiv.
© Foto: Schneider Gruppe/Facebook

Der Chemnitzer Mehrmarkenhändler holt den 16. Standort in seinen Verbund. In der zentrumsnahen Müllerstraße soll perspektivisch ein moderner Seat- und Cupra-Store entstehen.


Datum:
06.10.2021
Autor:
rp
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Schneider Gruppe wächst in ihrer Heimatstadt Chemnitz. Der Mehrmarkenhändler hat mit Wirkung zum 1. Oktober 2021 das insolvente Citroën/Ford-Autohaus Haustein Motors in der Müllerstraße übernommen. Das gab Insolvenzverwalter Dirk Herzig von der Anwaltskanzlei Schultze & Braun aus Achern bekannt.

Haustein Motors war Ende Januar 2020 in die Insolvenz gegangen. Seitdem führte Herzig den Geschäftsbetrieb fort und verhandelte mit mehreren Interessenten. Der Jurist zeigte sich erfreut, dass der Verkauf des Autohauses und der Erhalt aller Arbeitsplätze gelungen sei. Gleichzeitig berichtete er von großen Anstrengungen, den Geschäftsbetrieb des Autohauses unter Pandemie-Bedingungen aufrecht zu erhalten.

"So konnte kein Neugeschäft generiert werde, weil der Hersteller Citroën den Händlervertrag sofort gekündigt hatte. Zudem waren die Zulassungsstellen lange Zeit pandemiebedingt geschlossen", betonte Herzig. "Lediglich der Servicevertrag und damit die Werkstatt insgesamt konnten weitergeführt werden, auch wenn es hier zwischenzeitlich schwierig war, an Ersatzteile zu kommen."

Gebrauchtwagen- und Wohnmobilabteilungen ausgelagert

Der neue Eigentümer kündigte Investitionen in das Autohaus an. "Wir haben eine Menge vor", erklärte Geschäftsführer und Inhaber Marko Schneider laut Mitteilung. Die Müllerstraße werde nicht nur weiterhin Citroën-Service anbieten, sondern auch zum Standort für Vermietung und Verkauf der Wohn- und Reisemobile sowie von Jung- und Gebrauchtwagen. Außerdem wolle man den Betrieb in den kommenden Monaten zu einem modernen Seat- und Cupra-Store umzubauen.

Die Schneider Gruppe hat ihre Wurzeln in einem Karosserie-Fachbetrieb für die Marke Trabant, den Joachim Schneider 1977 gegründet hatte. Heute bietet das Unternehmen an nunmehr 16 Standorten in Sachsen und im oberfränkischen Hof Fahrzeuge der Marken Jaguar, Land Rover, Seat, Cupra, Renault, Nissan und Dacia. Zudem sind die Chemnitzer Spezialist für die Jaguar Land Rover-Sparte "Special Vehicle Operations" sowie Kompetenzpartner für den Tuner Abt.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.