-- Anzeige --

Neueröffnung in Moskau: Audi forciert digitales Showroom-Konzept

Der Ingolstädter Autobauer hat in Moskau die sechste "Audi City" eröffnet.
© Foto: Audi

Raumhohe Powerwalls, separate Beratungssuites und ein stilvoller VIP-Room – die neue Audi City Moskau dürfte den Geschmack der Einwohner der russischen Hauptstadt treffen.


Datum:
30.06.2016
2 Kommentare

-- Anzeige --

Audi macht beim Roll-out seiner digitalen Showrooms in Millionenmetropolen Tempo. Nach Istanbul im Mai und Paris vor wenigen Wochen folgt nun die nächste "Audi City" in Moskau. Wie der Autobauer am Donnerstag mitteilte, befindet sich der neue Cyberstore in der stark frequentierten Shopping Mall Nikol’skaya Plaza unweit des Roten Platzes. Auf rund 600 Quadratmetern Fläche könnten die Besucher ab sofort das komplette Produktportfolio der Premiummarke virtuell erleben, hieß es.

Dafür stehen nach Unternehmensangaben auf den zwei Etagen drei raumhohe Powerwalls zur Verfügung. Hier können sich Kunden aus mehreren hundert Millionen Auswahlmöglichkeiten ihren Wunsch-Audi in einer nahezu realitätsgetreuen 1:1-Darstellung konfigurieren. Für individuelle Beratungsgespräche gibt es zwei Customer Private Lounges mit separaten Multitouch-Tables und Multimedia-Wand.

Daneben bietet die Audi City Moskau auch einen exklusiven Bereich für die High-Performance-Marke Audi Sport sowie einen VIP-Room. Dort sollen Gäste in privater und stilvoller Atmosphäre verweilen können.

Audi brachte 2012 die erste Audi City in London ans Netz, weitere wurden in Peking und Berlin eröffnet. Moskau ist der nunmehr sechste Standort. Die Schauräume sollen den digitalen Vertrieb mit den Stärken des stationären Handels vereinen. Die dort präsentierten Technologien kommen sukzessive auch bei den Vertriebspartnern zum Einsatz. (rp)


Audi City Moskau

Audi City Moskau Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Auto-VK

30.06.2016 - 13:16 Uhr

Wie ich an einer "raumhohen Kraftwand ("Powerwall") den haptischen Eindruck eines edlen Leders oder Holzes verkaufen soll erschließt sich mir nicht.Wahrscheinlich ist der Schwippschwager eines Vorstandsmitgliedes Ladenbauer oder "Powerwallhersteller"... ;-)


MH

01.07.2016 - 08:56 Uhr

vielleicht bin ich zu "alt" für diese Art der Präsentation. Wenn ich mir z.B einen Mercedes GT digital anschaue finde ich den toll-aber wenn ich in diesem Auto sitze, es fühle und rieche und dann fahre-wow. Das Erlebnis kann doch nur ein " Mensch" ( Verkäufer/in) direkt am Fahrzeug vermitteln. Wo bleibt denn da die Emotion?


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.