-- Anzeige --

Porsche und Mobileye: Kooperation bei automatisierten Fahrfunktionen

Porsche und Mobileye: Kooperation bei automatisierten Fahrfunktionen
Porsche kooperiert mit Mobileye, vor allem bei der Produktion hochautomatisierter Fahrsysteme. 
© Foto: Porsche

Für künftige Modelle ist geplant, unter anderem Assistenzsysteme anzubieten, die auf einer Technologieplattform von Mobileye basieren


Datum:
09.05.2023
Autor:
dpa
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bei der Produktion hochautomatisierter Fahrsysteme will Porsche mit dem Unternehmen Mobileye kooperieren. Für künftige Modelle ist geplant, unter anderem Assistenzsysteme anzubieten, die auf einer Technologieplattform von Mobileye basieren, wie Porsche am Dienstag in Stuttgart mitteilte.

Das Unternehmen, eine Tochter des Chipkonzerns Intel, stattet Fahrzeuge verschiedener Hersteller seit Jahren mit Assistenzsystemen aus und arbeitet auch an Technologie für selbstfahrende Autos. Der Sportwagenbauer will im Rahmen der Kooperation auch sogenannte Navigate-on-Pilot-Funktion anbieten. Das Auto kann dann unter anderem vorgegebenen Routen folgen, selbst ein- und ausscheren und langsamere Fahrzeuge auf mehrspurigen Straßen automatisch überholen.

Wenn die Gesetze und der Verkehr es zulassen, kann der Fahrer dann auch die Hände vom Lenkrad nehmen - muss aber weiterhin aufmerksam bleiben. Die Mobileye-Systeme sollen demzufolge auch von anderen Marken des VW-Konzerns, zu dem Porsche mehrheitlich gehört, als Plattform-Lösung genutzt werden können. Der Sportwagenbauer will die Systeme aber von eigenen Fachleiten anpassen lassen. "In den allermeisten Situationen wird man einen Porsche auch in Zukunft selbst fahren wollen - und natürlich jederzeit können", sagte Porsche-Entwicklungsvorstand Michael Steiner. Technologie könne die Fahrerin oder den Fahrer aber bei Alltagsaufgaben wie Staufahrten entlasten.

Wegen Startschwierigkeiten und Verzögerungen hatte Volkswagen erst am Montag die Führung der IT-Tochter Cariad ausgetauscht. Cariad ist für die Entwicklung eigener Auto-Software zuständig. Hinter den Kulissen hatten in der Vergangenheit Oberklasse-Anbieter wie Porsche und Audi die Strategie der VW-Tochter kritisiert, auf die Entwicklung einer für alle Konzernmarken passenden Einheits-Software zu setzen. Die Anbieter befürchten etwa, dass sich dadurch weitere Modellanläufe verzögern und beträchtliche Zusatzkosten auflaufen könnten.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.