-- Anzeige --

VW- und Audi-Partnerverband: Rentabilität hat gelitten

© Foto: Tim Wegner/VAPV

Für 2021 erwarten die Händler eine Rückkehr zur zuverlässigen Belieferung und störungsfreien Technik. Die Umsatzrendite von nur noch einem Prozent und der schwache Marktanteil von Volkswagen bereiten Sorgen, sagt Präsident Dirk Weddigen von Knapp.

Für 2021 erwarten die Händler eine Rückkehr zur zuverlässigen Belieferung und störungsfreien Technik. Die Umsatzrendite von nur noch einem Prozent und der schwache Marktanteil von Volkswagen bereiten Sorgen, sagt Präsident Dirk Weddigen von Knapp.

AH: Herr Weddigen von Knapp, mit welchen Erwartungen gehen Ihre Mitglieder ins Jahr 2021?

D. Weddigen von Knapp: Erwartungen lassen sich besonders gut dann formulieren, wenn man weiß, woher man kommt. Wir kommen aus einem Jahr 2020, in dem wir das erste Mal eine Erfahrung mit einer weltweiten Pandemie gemacht haben. Durch die sofortige und sehr starke Einwirkung des Verbandes konnten wir die Härten aus den Lockdown-Beschlüssen im Jahr 2020 für unsere Partner deutlich abmildern. Stichworte sind hier permanente Liquiditätsbeobachtung, Valuta-Regelungen, Ziel-Anpassungen, Anpassungen der Bonus-Stufen etc. Im Lichte der gerade getroffenen Lockdown-Beschlüsse der Bundesregierung, die erwartungsgemäß auch Ende Januar nicht aufhören, erwarten unsere Mitglieder eine fürsorgliche Begleitung durch die Corona-Krise im ersten Quartal und eine deutliche Anpassung der sehr ambitionierten Jahresziele, die die Hersteller auf Basis der Zahlen 2019 in die Bücher geschrieben haben. Die im Jahr 2020 mit dem Hersteller gemeinsam verabredeten Erleichterungen sind die Blaupause für mindestens das erste Quartal 2021. In Bezug auf die Produktpalette erwarten unsere Mitglieder die Rückkehr zu zuverlässiger Belieferung und störungsfreier Technik.

Starke Ergebnisspreizung

AH: Wie haben Ihre Partner im vergangenen Jahr wirtschaftlich abgeschnitten?

D. Weddigen von Knapp: Die Corona-Epidemie hat die Spreizung der wirtschaftlichen Ergebnisse verstärkt. Im Durchschnitt hat die Organisation rund...

Sie wollen mehr Wissen?
group
Bis zu 20 Zugänge für Sie und Ihre Mitarbeiter
contenttypes
Nutzung aller Lernvideos, Arbeitshilfen, Best Practice Beispiele und Checklisten.
zugriff
Zugriff auf die digitalen AUTOHAUS-Inhalte
share
Alle Inhalte zum Teilen und Zuweisen an Ihre Mitarbeiter
*Anzahl der Zugänge ist abhängig von Ihrem bestellten Paket

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:
089 / 20 30 43 - 1500 vertriebsservice@springer.com
-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.