-- Anzeige --

Ausgabe 05/2013: Später Aufschrei


Datum:
15.03.2013

-- Anzeige --

Später Aufschrei

Rundfunkbeitrag – Für die Autohäuser in Deutschland bringt die neue Abgabe deutlich höhere Belastungen.

Von doris Plate

Erich Sixt hat es schon lange gewusst: Bereits im Jahr 2010 wetterte der Chef des Münchner Mietwagenkonzerns gegen den neuen Rundfunkbeitrag. Die Reform, die darauf beruht, dass nicht mehr für Geräte, sondern pro Haushalt, Betrieb und gewerblich genutzte Fahrzeuge kassiert wird, sei verfassungswidrig, argumentierte der streitbare Unternehmer.

Damals war Sixt ein einsamer Rufer in der Wüste. Jetzt, nach der Einführung des Rundfunkbeitrags zum 1. Januar 2013, geht der Aufschrei quer durch die Republik. Städte, Gemeinden, Einzelhändler und auch die Automobilindustrie kritisieren die oftmals als „Rundfunksteuer“ bezeichnete neue Gebühr. Vom Verband der Automobilindustrie heißt es: „Viele Unternehmen sind mit teils massiven Abgabenerhöhungen konfrontiert…

Dieser Inhalt gehört zu
Als AUTOHAUS-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

AUTOHAUS next ist DAS Profiportal für den Autohandel!
Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.