-- Anzeige --

Umfrage: Deutsche wollen Garantie beim Gebrauchtwagenkauf

Für 81 Prozent der Befragten spielt die Garantie eine tragende Rolle bei der Kaufentscheidung.
© Foto: photobuay/stock.adobe.com

Sicherheit ist Trumpf bei deutschen GW-Käufern. Eine neue Studie belegt eine große Zahlungsbereitschaft. Überraschend ist, wie wenig Kunden über den Mehrwert wissen.


Datum:
12.06.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Knapp zwei Drittel der Bundesbürger würden keinen Gebrauchtwagen ohne Garantie kaufen. Mehr als die Hälfte ist dagegen bereit, für eine Absicherung zu bezahlen – obwohl viele nicht den Mehrwert im Unterschied zur Gewährleistung kennen. Dies sind die Kernergebnisse einer aktuellen repräsentativen Studie der Gebrauchtwagenplattform Heycar.

Für 81 Prozent der Befragten spielt die Garantie eine tragende Rolle bei der Kaufentscheidung. Dabei ist sie für 50 Prozent sogar "sehr wichtig" bis "äußerst wichtig". Knapp zwei Drittel der Befragten (62 Prozent) würden einen Gebrauchten ohne Garantie gar nicht erst kaufen. Mit dem Alter steigt der Wunsch nach Absicherung: Für 68 Prozent der über 55-Jährigen käme ein Gebrauchtwagen ohne Garantie nicht infrage. Bei den 18- bis 24-Jährigen sind es mit 47 Prozent immerhin fast die Hälfte.

Zahlungsbereitschaft ist vorhanden

Mehr als die Hälfte der Befragten (53 Prozent) gaben an, für eine Garantie Geld auszugeben, davon 31 Prozent bis zu 250 Euro und 15 Prozent bis zu 500 Euro. Sieben Prozent wären sogar bereit, weit mehr für eine Garantie zu bezahlen (vier Prozent mehr als 500 Euro, drei Prozent mehr als 1.000 Euro). 32 Prozent hätten eine Garantie dagegen am liebsten gratis. Hier gilt: je älter, desto sparsamer. Im Gegensatz zu zehn Prozent der 18- bis 24-Jährigen möchten 39 Prozent der über 55-Jährigen nicht für eine Garantie bezahlen.

Angesichts des Wunsches nach einer Garantie überrascht es, dass fast die Hälfte aller Befragten (42 Prozent) den Unterschied zwischen der gesetzlichen Gewährleistung und einer freiwilligen Garantie nicht kennt. Das Alter spielt für den Wissensstand kaum eine Rolle. Lediglich bei den Jüngsten (18- bis 24-Jährigen) ist die Unwissenheit mit 52 Prozent etwas höher als bei den übrigen Altersgruppen (im Schnitt 41 Prozent).

Aufklärungsarbeit nötig

"Sicherheit und Vertrauen sind Kernfaktoren beim Gebrauchtwagenkauf. Doch auch hier gilt: Was der Käufer nicht kennt, bezahlt er nicht", sagte Markus Kröger, CEO von Heycar. "Die Studie zeigt, wie wenig potenzielle Käufer über die Vorteile einer Garantie wissen." Die Branche müsse deshalb mehr für Aufklärung und Information tun und den Mehrwert einer Garantie "transparent und nachvollziehbar" kommunizieren.

Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage des Marktforschungsinstituts YouGov, an der Ende Mai 2.046 Personen teilgenommen haben. Die Ergebnisse sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren. (ah)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.