-- Anzeige --

Verkehrsministerium: Masken sollen wie Warnwesten in Autos Pflicht werden

Das Bundesverkehrsministerium plant ähnlich wie bei Warnwesten eine Mitführpflicht von Mund-Nase-Bedeckungen im Auto.
© Foto: Tanakorn/stock.adobe.com

Die Pflicht, eine Maske im Auto dabei zu haben soll auch für die Zeit nach der Corona-Pandemie gelten. Verstöße könnten mit einem Bußgeld von 15 Euro geahndet werden.


Datum:
09.02.2021
10 Kommentare

-- Anzeige --

Autofahrer könnten künftig dazu verpflichtet werden, zwei Masken in ihrem Fahrzeug dabei zu haben. Wie die "Saarbrücker Zeitung" (Dienstag) berichtet, plant das Bundesverkehrsministerium eine "Mitführpflicht" von Mund-Nase-Bedeckungen auch für die Zeit nach der Corona-Pandemie. Das gehe aus einer Stellungnahme des Ressorts an den Petitionsausschuss des Bundestages hervor, die der Zeitung vorliege.

Das Verkehrsministerium erklärte auf dpa-Anfrage, es prüfe, bei der nächsten Änderungsverordnung der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) eine Mitführpflicht von zwei Mund-Nasen-Bedeckungen vorzuschlagen. Laut Saarbrücker Zeitung will sich das Ministerium an den Regelungen für Warnwesten orientieren. Auch für sie gilt eine "Mitführpflicht", Verstöße können dann mit einem Bußgeld von 15 Euro geahndet werden. In der Stellungnahme heißt es, eine solche Vorgabe sei schneller umzusetzen als Masken für den Verbandskasten vorzuschreiben.

Der ADAC sieht eine "Mitführpflicht" von Mund-Nase-Bedeckungen auch für die Zeit nach der Corona-Pandemie eher kritisch. "Regelungen finden dann die Akzeptanz der Menschen, wenn sie nachvollziehbar sind und der Regelungsbedarf erkennbar ist", sagte eine Sprecherin am Dienstag. Während der Pandemie werde die Maske notwendigerweise von den Menschen mitgeführt, weil sie diese spätestens beim Tanken oder beim Einkaufen benötigen. Nach Bewältigung der Pandemie erschließe sich der Sinn dagegen kaum. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Heinz Kretschmer

09.02.2021 - 11:44 Uhr

hallo,wenn wirklich wahr,ansonsten Scherz,möglich alles !Masken Hersteller Auslastung-Überwachungsvereine & Polizei Zusatztätigkeit,des Wahnsinn's fette Beute-wo leben wir denn,wo bleibt die Normalität ? Heinz M. KretschmerAnm: ohne Veränderung übernehmen ! H.Kr.


Dieter M. Hölzel

09.02.2021 - 13:18 Uhr

Nach der Pandemie tritt wohl wieder das Vermummungsverbot in Kraft ! Hier wird mal wieder " das Kind mit dem Bade " ausgeschüttet. Die " Politik " unterliegt mal wieder ihrer eigenen Unfähigkeit, aber die Bürger und Juristen machen da nicht mit. Ich bin fassungslos, jetzt, zu diesem Zeitpunkt so einen Unsinn überhaupt zu überlegen zeigt, welcher Arroganz sich die " Politik " bemächtigt. Die " Politik " ist sich der Wirksamkeit des Impfstoffes wohl selbst nicht sicher, denn sonst kann man so einen Unfug erst gar nicht denken und ist total bescheuert !!!


ExVerkäufer

09.02.2021 - 13:19 Uhr

Haben wir schon den 1. April ?


Rudi S.

09.02.2021 - 13:58 Uhr

Man frägt sich ernsthaft, was die im Verkehrsministerium rauchen. Das Zeug muss verdammt gut sein. Sonst kommt man nicht auf diese Ideen (Ironie aus). Aber anstatt sich endlich mal um die verschleuderten Mautmillionen zu kümmern ist es Hr. Scheuer offensichtlich wichtig, von seiner Person abzulenken.


Michael

09.02.2021 - 14:35 Uhr

Bei dieser Regierung darf man sich über gar nichts mehr wundern. Als nächstes muss man dann ein Asthmaspray mitführen, könnte ja sein, dass man mal jemanden mitnimmt der das braucht und sein eigenes vergessen hat?!


LAG

09.02.2021 - 17:46 Uhr

dann sollte das Mitführen von Verhütungsmitteln auch verankert werden, wer weiß was unterwegs so alles passieren kann


Felder

09.02.2021 - 17:47 Uhr

Ein Zeichen dafür das die Millionen von der Regierung gekauften Masken doch irgendwie zu Geld gemacht werden müssenWas kommt als nächstes.......????


Karl Helmut Seiler

09.02.2021 - 19:41 Uhr

Die Masken dürfen im Auto dann sicher nur von Mitfahren getragen werden - das "Maskierungsverbot" für den Fahrer bleibt doch hoffentlich bestehen!?!SATIRE AUS!


Willi Conrad

10.02.2021 - 08:59 Uhr

Um so etwas macht sich die Politik Gedanken. Unfassbar.Mit immer sinnloseren Auflagen bringt man jeden normalen Menschen auf die Palme. Ich hoffe nur das durch solchen Quatsch nicht mehr Wähler/innen ihr Kreuz bei der unsäglichen "Alternative" machen.Gleichzeitig bei der Beschaffung des Impfstoffs total versagen.Das ist wohl ein Eigentor nur unfähige Politikdarsteller/innen zur EU abzuschieben.Von der Leyen würde ich nicht zur Tankstelle schicken um Kippen zu kaufen und jetzt soll Sie die wichtigste Sache seit dem 2. Weltkrieg erledigen.P.s.: Auch dieser Tag wäre ein guter Tag für Verkehrsminister Scheuer endlich zurückzutreten.


mein Name

15.02.2021 - 14:47 Uhr

Hier könnte der Eindruck entstehen das Verkehrsministerium zieht extrem Nebenluft.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.