-- Anzeige --

VGRD kooperiert mit DHBW: Exklusiver Bachelor-Studiengang in Heilbronn

Die Volkswagen Group Retail Deutschland (VGRD) und die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Heilbronn begrüßen die ersten 30 Studierenden des Studiums "BWL Dienstleistungsmanagement Autohandel".
Die 30 Studierenden der geschlossenen VGRD-Klasse an der DHBW
© Foto: VGRD

Mit dem dreijährigen Studium "BWL Dienstleistungsmanagement Autohandel" an der DHBW will die VW-Retailsparte Mitarbeitenden mit Studienwunsch eine attraktive Entwicklungsperspektive bieten.


Datum:
16.10.2023
Autor:
AH
Lesezeit:
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Volkswagen Group Retail Deutschland (VGRD) hat mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Heilbronn einen staatlich anerkannten Bachelor-Studiengang mit spezifischem Fokus auf die aktuellen Branchenthemen entwickelt. Zum Start begrüßten die Verantwortlichen jetzt die 30 Studentinnen und Studenten des ersten Jahrgangs.

Das berufsbegleitende Studium "BWL Dienstleistungsmanagement Autohandel" ist auf drei Jahre angelegt und soll die künftigen Potenzialträger der VW-Handelssparte auf die kommenden Herausforderungen in der Kfz-Branche vorbereiten. Man biete eine maßgeschneiderte Kombination aus Theorie und Praxis für eine bestmögliche Zukunftsperspektive im Automobilhandel, hieß es.

Frischer Wind, neue Perspektiven

"Unsere Studierenden werden uns auf dem Weg der Transformation unterstützen, indem sie die Herausforderungen im Autohandel systematisch analysieren, Prozesse hinterfragen und helfen, bestehende Geschäftsmodelle weiterzuentwickeln und neue zu erschließen", sagte Denis Anic, Leiter Grundsätze und Kommunikation der VGRD GmbH und Initiator des Studienprojekts. "Sie bringen einfach frischen Wind und neue Perspektiven für uns ein." Anic sprach von einem "enormen Wettbewerbsvorteil" für die Gruppe.

Mehr zum Thema:

Laut Ulli Link, Geschäftsführer Personal und Organisation bei der VGRD, liegt der Fokus des Studiums neben klassischen Themen der Betriebswirtschaftslehre und eigens vom Unternehmen definierten Inhalten auf der Zielsetzung, die Transformation im Automobilhandel zu gestalten. Die Studierenden würden hierzu in dreimonatigen Phasen an der Hochschule und in der Praxis an branchenrelevanten Strategiethemen arbeiten. Zu den inhaltlichen Schwerpunkten zählten Digitalisierung, Veränderungs-, Geschäftsmodell- und Innovationsmanagement.

Jens Wick (Projektleiter der VGRD GmbH), Prof. Dr. Niels Biethahn (Professor der DHBW und Studiengangleiter), Ulli Link (Geschäftsführer Personal und Organisation der VGRD GmbH), Dr. Denis Anic (Leiter Grundsätze und Kommunikation der VGRD GmbH), v.l.n.r.
V.l.n.r.: Jens Wick (Projektleiter VGRD), Prof. Dr. Niels Biethahn (Professor der DHBW und Studiengangleiter), Ulli Link (Geschäftsführer Personal und Organisation VGRD) und Dr. Denis Anic (Leiter Grundsätze und Kommunikation VGRD)
© Foto: VGRD

Mit dem neuen Angebot ergänzt die VGRD ihr Spektrum an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten speziell für Mitarbeitende mit Studienwunsch. Das Angebot richtet sich an Beschäftigte mit Fachhochschulreife und mit fachgebundener Hochschulreife sowie an Mitarbeitende mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und einer beruflichen Fortbildung, wie z.B. einen Meister oder an einen Abschluss von einer Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA). Anic: "Es gibt allerdings auch für Bewerberinnen und Bewerber ohne Fortbildung die Möglichkeit, an dem Studium teilzunehmen, sofern sie eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine in der Regel dreijährige Berufserfahrung vorweisen können."

"Einzigartig im Automobilhandel"

Projektleiter Jens Wick betonte, dass es gelungen sei, mit 30 Studierenden eine geschlossene VGRD-Klasse staatlich zu akkreditieren. "Das ist nicht nur einzigartig im Automobilhandel, das ist auch im Volkswagen-Konzern sehr außergewöhnlich." Für externe Bewerber habe man damit einen einzigartigen Attraktivitätsfaktor geschaffen. Studiengangleiter Prof. Niels Biethahn von der DHBW ergänzte: "Für mich als Hochschullehrer ist es immer wieder eine große Freude, einen neuen Kreis von engagierten Studierenden zu sehen, die wir die nächsten drei Jahre begleiten dürfen."


Immer. Aktuell. Informiert. Der AUTOHAUS Newsletter

Mit dem kostenlosen AUTOHAUS-Newsletter erhalten Sie die wichtigsten News des Tages direkt in Ihr Postfach.

Zur Anmeldung

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.