-- Anzeige --

Wertermittlung von Gebrauchtwagen: Pixelconcept und TÜV Nord kooperieren

Gebrauchtwagen: Ein mit dem Smartphone erstellter Zustandsbericht soll eine Lücke im digitalen Autohandel schließen.
© Foto: TÜV Nord

Der Autohandel wird zwar immer digitaler, bei der Wertermittlung von Gebrauchten führt der Weg aber noch häufig auf die Hebebühne in der Werkstatt. Das wollen die Kooperationspartner ändern.

-- Anzeige --

Pixelconcept und TÜV Nord Mobilität wollen Autohäuser und ihre Kunden im digitalen Verkaufsprozess stärker unterstützen. Dazu haben die Unternehmen eine neue Kooperation vereinbart. Erstes gemeinsames Projekt ist die Video-Zustandsbewertung von Gebrauchtfahrzeugen, wie Pixelconcept-Geschäftsführer Torben Ullmann am Freitag laut einer Mitteilung erklärte. Aktuell befinde man sich bereits in der Pilotphase.

Zunächst wollen die Kooperationspartner herausfinden, ob die Ergebnisse einer Videobegutachtung so valide sind, dass sie einen Werkstattbesuch ersetzen können. Gemeinsam mit fünf Pilothändlern werden derzeit der Ablauf und das Handling getestet. Zum Einsatz kommt das patentierte SofortGutachten-System, das der TÜV Nord vor gut zwei Jahren eingeführt hat (wir berichteten). Mit dessen Hilfe soll mit oder ohne Vorort-Termin ein verbindliches Inzahlungnahmeangebot erstellt werden. Im Nachgang kann der Händler ortsunabhängig den GW-Ankauf und das Inzahlungnahmegeschäft abwickeln.

"Es zeigt sich, dass wir mit TÜV Nord Mobilität den perfekten Partner mit umfangreichem Know-how und Kapazitäten gefunden haben, um praxistaugliche und innovative Konzepte zu entwickeln", so Ullmann. Dadurch könne man die eigenen Software-Lösungen für Autohäuser "mit hochprofessionellen Managed Services ergänzen". Auch Dirk Helmold, Vorstandsmitglied bei TÜV Nord Mobilität sowie Leiter Corporate Vertrieb und Marketing, ist vom Nutzen der Kooperation überzeugt: "Mit Pixelconcept erweitern wir unser digitales Angebot gleich für mehrere Prozesse im Autohandel." Der Partner könne in einer einzigen Plattform möglichst viele Autohandelsbereiche abdecken und sei bereit, gemeinsam neue Produkte zu entwickeln.

So läuft die Video-Bewertung ab

Die softwaregestützte Erstellung des Zustandsreports via Smartphone kann mit oder ohne Termin im Autohaus erfolgen. So kann der Endkunde den Bericht selbst von zu Hause aus durchführen. In diesem Fall sendet der TÜV Nord an den Kunden zum vereinbarten Besichtigungstermin eine SMS mit einem Link, über den der Videochatraum betreten werden kann. Dort erhält er Instruktionen vom "TÜV-SofortGutachter", um die Aufnahmen vom Fahrzeug anzufertigen.

Nach dem Chat wird der Zustandsbericht an das "Automanager"-System von Pixelconcept im jeweiligen Autohaus gesendet. Das Kundenfahrzeug wird dabei automatisch angelegt. Der Betrieb kann dann per Klick entscheiden, ob es sich um ein B2B- oder B2C-Auto handelt und entsprechend eine Preisbewertung ermitteln bzw. sich von Wiederverkäufern Angebote machen lassen. Alternativ kann der Kunde ins Autohaus kommen, wo ein Mitarbeiter die Kameraführung übernimmt, während der Kunde beispielsweise eine Probefahrt durchführt. Der Verkäufer kann so auch spontan eine Bewertung vornehmen, weil er nicht auf freie Kapazitäten in der Werkstatt angewiesen ist.

"In der Pilotphase interessiert uns, wie zufrieden beide Seiten mit der Durchführung und dem Ergebnis waren", betonte Ullmann mit Blick auf Zeitersparnis, überregionale Geschäftsanbahnung und eine verbindlichere Gebrauchtwagen-Kalkulation. Helmold sieht einen großen Vorteil des neuen Workflows darin, dass "die Produktivität der Werkstatt durch die Inzahlungnahmen von Gebrauchtwagen nicht unnötig beeinträchtigt wird und diese stattdessen zu regulären Stundenverrechnungssätzen ausgelastet werden kann". (AH)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Udo Räder

14.08.2020 - 17:24 Uhr

Dann könnten auch Bäcker- und Haushaltswaren-Verkäufer das machen.


Hans im Glück

17.08.2020 - 09:24 Uhr

Wenn ich das richtig verstehe, soll dieses Verfahren die Hebebühne "einsparen", zumindest wird diese hier nicht zum Einsatz kommen. Das ist aus meiner Sicht ein großes Risiko. Auch die rein technische Bewertung fällt hier weg?


Panda

17.08.2020 - 13:47 Uhr

Immer wieder die Experten vom TÜV Nord, die ja alle die Prozesse im Autohaus aus dem ff kennen. Glauben Sie mir, wir haben mit Sicherheit aktuell ganz andere Herausforderungen vor uns als eine beeinträchtigte Produktivität in der Werkstatt durch Gebrauchtwagenbewertungen. Wir können das ja gerne mit Ihnen so machen, aber dann übernehmen die beiden Parteien auch die Haftung aus versteckten und übersehenen Mängeln.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.