-- Anzeige --

Billig-SUV: Dacia Duster bleibt ein Preisbrecher

Die zweite Generation des Dacia Duster kommt im Januar ab einem Preis von 11.290 Euro auf den Markt.
© Foto: Dacia

Der Duster ist weiterhin das günstigste Allradauto diesseits des Lada Taiga. Auch die Frontantriebsvarianten sind konkurrenzlos günstig, verlangen bei der Ausstattung allerdings Verzichtbereitschaft.


Datum:
14.11.2017
6 Kommentare

-- Anzeige --

Zu Preisen ab 11.290 Euro kommt im Januar die zweite Generation des Dacia Duster auf den Markt. Die Basisversion kommt mit Frontantrieb und einem 84 kW / 114 PS starken Benziner daher. Das günstigste Allradmodell kostet 15.400 Euro.

Zur Ausstattung des kleinen SUV zählen in der Standardversion "Access" unter anderem elektrische Fensterheber und ein Geschwindigkeitsbegrenzer. Für rund 1.000 Euro mehr (Niveau "Essential") sind auch Radio, Dachreling und Nebelscheinwerfer an Bord. Eine Klimaanlage gibt es ab der "Comfort"-Ausstattung, ab der auch Allradantrieb zu haben ist, für weitere rund 1.200 Euro Aufpreis. Das Top-Modell "Prestige" (ab 15.950 Euro) verfügt über Rückfahrkamera, Navigationssystem und 17-Zoll-Felgen.


Dacia Duster (2018)

Bildergalerie

Neben dem 1,6 Liter großen Einstiegsbenziner ist der Duster wie gehabt mit einem 92 kW / 125 PS starken 1,2-Liter-Turbobenziner zu haben. Als Diesel stehen zwei 1,5-Liter-Motoren mit 66 kW / 90 PS und 81 kW / 110 PS zur Wahl. Künftig soll ein Erdgasmodell das Angebot komplettieren.

Auch in Generation zwei bleibt der Duster hinter dem Lada Taiga 4x4 (ab 11.790 Euro) das günstigste Allradauto in Deutschland. Während sich der Preis für das 4x4-Modell gegenüber dem Vorgänger nicht geändert hat, ist die Einstiegsvariante mit Frontantrieb um rund 600 Euro teurer geworden. (sp-x)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Michael Krames

14.11.2017 - 13:59 Uhr

Ich fahre seit April 2012 einen Dacia Duster bereits 113000 km.Mein nächstes Auto wird wohl wieder ein Duster werden.Super Konzept.Muss nicht alles vom feinsten sein.Duster hat das was man braucht.Nachdem der ADAC das Auto lange ignoriert hat kommt auch er nicht mehr am Duster vorbei.


Fahrvergnüger

15.11.2017 - 10:16 Uhr

Dacia Duster - war/ist das nicht einer der Mängelriesen im aktuellen TÜV-Report, egal in welcher Altersklasse? Gibt halt doch noch nen Unterschied zwischen "günstig" und "billig":https://www.tuv.com/media/01_presse_2/all_languages_pressemeldungen/tuev_report_2017/Maengelriesen_und_Maengelzwerge_AutoBild_TUeV_Report_2017.pdf


Dieter Hochheuser

15.11.2017 - 15:48 Uhr

Fahre Duster, bin super zufrieden. Preis/Leistung unschlagbar


Thorsten Möhl

15.11.2017 - 20:52 Uhr

Ich fahre schon den 2. Duster.Den ersten 6 Jahre lang, ca. 70.000 km, ohne jedwede Probleme!Seit Mitte des Jahres nun wieder einen Prestige, als Diesel mit EDC , Glasschiebedach und Standheizung.Ich bin voll auf zufrieden und kann den Duster mit gutem Gewissen empfehlen.


Peter Becker

30.01.2018 - 08:06 Uhr

Fahre seit 2013 den Duster Prestige , super Auto für den Preis ! In der Zeit kein Ausfall oder Defekt ! Habe jetzt das neue Modell bestellt, natürlich auch Prestige mit sämtlichen Extras !Nochmal " SUPER SCHLITTEN "für den Preis !!!


Rauscher Peter

04.02.2018 - 19:44 Uhr

Der Dacia ist ein super Auto fahre seit 2012 einen Dacia habe 60.000 Kilometer gefahren nicht eine Macke bis jetzt nur zu empfehlen.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.