-- Anzeige --

Elektrische Automarke: Opel ab 2028 nur noch emissionsfrei

Bereits jetzt qualifizieren sich viele Opel-Baureihen für das E-Kennzeichen.
© Foto: Opel

Kein Wenn und Aber mehr: Opel wird in Europa zur rein elektrischen Automarke. Bereits jetzt qualifizieren sich zwölf Baureihen der Rüsselsheimer fürs E-Kennzeichen.


Datum:
04.03.2022
Autor:
SP-X
Lesezeit: 
3 min
1 Kommentare

-- Anzeige --

In sechs Jahren will Opel den Wandel zur rein elektrischen Automarke vollzogen haben. Demnach sollen ab 2024 alle Baureihen elektrifiziert sein, vier Jahre später werden dann in Europa nur noch rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge angeboten.

Aktuell hat Opel zwölf Baureihen mit elektrischen oder elektrifizierten Antrieben im Programm. Neben vier Nutzfahrzeug- und sieben Pkw-Baureihen gehört dazu auch der Leichtkraftwagen Rocks-e. Die Nachfolger der Baureihen Crossland und Insignia sollen ebenfalls elektrisch werden, ein Zeitpunkt für ihren Marktstart wird nicht genannt. 2023 wird es außerdem Elektro-Varianten von Astra und Astra Sport Tourer geben. Für 2025 ist eine rein batterieelektrisch angetriebene Neuauflage des Manta geplant.

Im gleichen Jahr ist der Start für die Fertigung neuer Hochleistungsbatterien in der ACC-Gigafactory in Kaiserslautern vorgesehen. Mit neuer Akkutechnik sollen kommende Elektro-Opel 500 bis 800 Kilometer Reichweite bieten und innerhalb einer Minute 32 Kilometer Reichweite nachladen können.


Opel Manta GSe ElektroMOD

Bildergalerie

2025 soll der Opel Manta als Elektroauto zurückkehren. Eine Konzept-Zeichnung deutet eine Karosserie mit Coupé- und SUV-Elementen an,
© Foto: Opel

Opel Rocks-e

Bildergalerie


Opel Manta Jubiläum 50 Jahre

Bildergalerie


AUTOHAUS next - digital effizient arbeiten

AUTOHAUS next ist das digitale Upgrade für Ihr Wissen! Sichern Sie sich jetzt Ihren Zugang zum exklusiven Premiumportal von AUTOHAUS: Vertiefen Sie Ihr Wissen, arbeiten Sie effizienter und teilen Sie wertvolle Informationen mit Ihrem Team - auf next.autohaus.de.

Aktuelle Inhalte bei AUTOHAUS next

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Hans - Joachim Rieck

05.03.2022 - 09:02 Uhr

Wenn ich das so lese, dass Opel ab 2028 nur noch elektrische Fahrzeuge in Europa (!!!!!!!) verkaufen will. Muss dann der Opel-Händler Fahrzeuge aus der Türkei oder Afrika oder von sonst wo importieren, damit viele Kundinnen und Kunden beglückt werden können? Ich bin für erneuerbare Energien und alternative Antriebstechniken, aber diese einseitige Betrachtung und Forcierung seitens der EU und der deutschen Entscheidungsträger ist unerträglich und ein wirtschaftliches Desaster. Mit E-Fahrzeugen kann man heute kaum Geld verdienen. Sollte die staatliche Förderung eingestellt werden, so sehe ich das, brechen die Verkäufe ein. Es sei dann, die Hersteller subventionieren die E-Technik aus den Gewinnen der noch vorhandenen Verbrenner.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.