-- Anzeige --

Frankreich: Renault vereinbart Milliardenkredit

Der französische Staat garantiert 90 Prozent des Renault-Kredits.
© Foto: K.-U. Häßler / fotolia.com

Bis zu fünf Milliarden Euro erhält der Autobauer von Banken. Der französische Staat garantiert 90 Prozent des Darlehens.


Datum:
03.06.2020
2 Kommentare

-- Anzeige --

Der in finanzielle Schwierigkeiten geratene Autobauer Renault hat mit Banken einen staatlichen garantierten Kredit von bis zu fünf Milliarden Euro vereinbart. Der Darlehensbetrag könne ganz oder teilweise in Anspruch genommen werden, teilte Renault am Mittwoch in Boulogne-Billancourt mit. Der französische Staat garantiere 90 Prozent des Kredits.

Über das Darlehen wird schon länger debattiert. Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire hatte erst am Dienstag signalisiert, die Garantie zu billigen. Renault will weltweit rund 15.000 Stellen abbauen und milliardenschwere Kostensenkungen durchsetzen, um aus der Corona-Krise zu kommen.

Le Maire hatte auch mit Vertretern von Renault, der Gewerkschaften sowie Volksvertretern vereinbart, dass ein Zukunftsplan für das große Renault-Werk im nordfranzösischen Maubeuge verhandelt wird. Präsident Emmanuel Macron übte Druck aus und forderte Zusagen für die nordfranzösischen Werke Maubeuge und Douai als Bedingung für den Milliardenkredit. Diese beiden Fabriken sollen laut Renault zu einem Zentrum für Elektroautos und leichte Nutzfahrzeuge werden. Der Staat ist mit einem Anteil von 15 Prozent ein wichtiger Akteur bei Renault. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Kleiner Händler

03.06.2020 - 14:15 Uhr

Kann mir jemand sagen, wie hoch nun die Eigenkapitalquote von Renault ist? Vertraglich vereinbarte Standards sollten eigentlich immer von beiden Seiten eingehalten werden ...


Gerhard Krauser

03.06.2020 - 20:56 Uhr

Der Hersteller macht den Preis! Also braucht er keine Staatshilfe - bringt Renault seine Fahrzeuge zu Dacia-Preisen auf den Markt, werden sie sich vor Käufen und Käufern nicht mehr retten können! Der Kunde erwartet immer ein reelles Angebot des Herstellers und eben keine Rabattschlacht - das war in den letzten 35 Jahren eben genau der falsche Weg! Wertschätzung, Service und Beratung sind heute noch gefragt!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.