-- Anzeige --

General Motors: Kräftige Ausweitung der E-Auto-Offensive

GM will sein Angebot an E-Autos deutlich ausbauen.
© Foto: picture alliance / dpa

Der größte US-Autobauer investiert für seinen Ausbau an E-Autos deutlich mehr als bislang geplant. Bis Ende 2025 soll die Modellpalette in den USA zu 40 Prozent aus batteriebetriebenen Autos bestehen.


Datum:
20.11.2020
3 Kommentare

-- Anzeige --

Der größte US-Autobauer General Motors (GM) will sein Angebot an Elektrofahrzeugen kräftig ausbauen und dafür deutlich mehr Geld als bislang geplant in die Hand nehmen. Bis Ende 2025 solle die Modellpalette in den USA zu 40 Prozent aus batteriebetriebenen Autos bestehen, kündigte Konzernchefin Mary Barra am Donnerstag an.

Weltweit will GM bis dahin 30 vollelektrische Modelle anbieten. Dafür sollen die Investitionen in batteriebetriebene und selbstfahrende Fahrzeuge noch einmal um gut ein Drittel auf 27 Milliarden Dollar (knapp 23 Milliarden Euro) erhöht werden. "Der Klimawandel ist real, und wir wollen Teil der Lösung sein", erklärte Barra.

Bislang tut sich GM beim Thema Elektromobilität allerdings eher schwer und sieht besonders angesichts des großen Erfolgs von Tesla ziemlich alt aus. Zuletzt kamen auch noch Probleme mit dem aktuellen E-Modell Chevrolet Bolt EV hinzu, bei dem wegen des Risikos gefährlicher Batteriebrände ein großer Rückruf nötig wurde. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Dipl.-Ing. Dr. techn. Anton Gsandtner

21.11.2020 - 05:35 Uhr

Elektrisch oder insolvent - das ist die Alternative.


Bodo

23.11.2020 - 12:09 Uhr

@ Herrn Dipl.Dr. Ist das so? Nun ja, von einer Marktwirtschaft sind wir ja mittlerweile so weit weg, wie Breschnew 1975. GM hätte unter Bedingungen eines gesunden Marktes schon 2009 verschwinden müssen, dank der Herren des ungedeckten Geldes bestimmt nur noch eine kleine Clique, was Bestand hat und gekauft bzw. verkauft werden muss und was nicht. Jaja, ich weiß, wenn wir weiterhin Autos mit Verbrennungsmotor fahren, wird uns der Himmel auf den Kopf fallen...


Fahrvergnüger

24.11.2020 - 13:53 Uhr

Zitat: "Der Klimawandel ist real, und wir wollen Teil der Lösung sein", erklärte Barra. Interessant, dass sich GM wie die Fahne im Wind dreht. Noch bis vor kurzem hat eben diese Firma (zusammen mit dem US Arm von Toyota) leidenschaftlich die Anstrengungen des noch amtierenden US Präsidenten unterstützt, die von seinem Vorgänger verabschiedeten Gesetze zur Reduzierung des Flottenverbrauchs zurückzudrehen und teilweise sogar noch weiter aufzuweichen. Dabei wurden sämtliche Bedenken zum Klimawandel schön über Bord geworfen - jetzt auf einmal ist man geläutert?"Corporate Responsiblity" geht anders, liebes GM Management! Solche Aktionen lassen die Ernsthaftigkeit und Verlässlichkeit jeglicher Aussagen zum Thema Umweltschutz unter ganz anderem Licht erscheinen...


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.