-- Anzeige --

Kurz gemeldet: Aus der Autobranche

Notrufsäulen an Autobahnen werden trotz der großen Verbreitung von Mobiltelefonen noch häufig genutzt.
© Foto: GDV DL

60.000 Autofahrer nutzen Notrufsäulen +++ Drei Wechsel im Porsche-Aufsichtsrat +++ SUV-Marktanteil steigt auf 28 Prozent +++ Prognose: 2030 kauft jeder Vierte ein E-Auto


Datum:
22.05.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

60.000 Autofahrer nutzen Notrufsäulen

Trotz der großen Verbreitung von Mobiltelefonen werden Notrufsäulen an Autobahnen noch häufig genutzt: Rund 60.000-mal riefen Autofahrer im vergangenen Jahr über eine der orangenen Säulen um Hilfe. Von knapp drei Viertel aller 16.890 Notrufsäulen deutschlandweit ging mindestens ein Notruf, eine Pannen- oder Gefahrenmeldung ein, meldet die Dienstleistungs-GmbH des Gesamtverbands der Versicherungswirtschaft (GDV), die in Hamburg alle eingehenden Notrufe betreut. Die am häufigsten genutzte Säule steht an der BAB 9, München in Richtung Berlin, kurz vor der Ausfahrt Plech: Sie wurde 262-mal von Hilfesuchenden genutzt. In diesem Bereich gibt es auf sieben Kilometern Länge noch bis Mitte 2018 eine Großbaustelle. Auf jeden der 12.996 Autobahnkilometer in Deutschland entfielen im Schnitt 3,7 Notrufe. Die höchste Notrufdichte gab es wieder aus Hamburg zu vermelden. Die BAB 255, der Autobahnzubringer zwischen der Hansestadt (Abzweigung Veddel) und der A1, behauptete mit 8 Anrufen pro Kilometer die Spitzenposition. (SP-X)

Drei Wechsel im Porsche-Aufsichtsrat

Der Umbau an der VW-Spitze wirkt sich nun auch auf den Aufsichtsrat der Konzerntochter Porsche aus. Der frühere VW-Chef Matthias Müller sowie die Ex-Vorstände Karlheinz Blessing und Francisco Javier Garcia Sanz seien aus dem Kontrollgremium der Porsche AG ausgeschieden, teilte der Autobauer am Dienstag mit. An ihre Stelle rücken Gunnar Kilian, Andreas Renschler und Hiltrud Werner. Kilian hatte im Zuge des Chefwechsels im April den Vorstandsposten für Personal und Organisation bei VW übernommen. Werner ist seit Februar 2017 im Konzernvorstand und dort zuständig für die Bereiche Integrität und Recht. Renschler sitzt bereits seit 2015 im VW-Vorstand und verantwortet dort den Bereich Nutzfahrzeuge. (dpa)

SUV-Marktanteil steigt auf 28 Prozent

Bulliges Design, höhergelegte Karosserie und robuste Kunststoff-Beplankung rundherum – diese Insignien trägt fast jedes SUV im immer vielfältiger werdenden Angebot. Den Autokäufern gefällt es: 28 Prozent der Neuzulassungen entfallen heute schon auf diese Gattung. Vor zehn Jahren waren es lediglich 8 Prozent, wie aus einer Analyse des Center of Autmotive Research (CAR) der Uni Duisburg-Essen hervorgeht. Die Wissenschaftler prognostizieren, dass spätestens 2019 die Marke von einer Million neuen SUV pro Jahr überschritten wird. Gut drei Millionen Neuwagen werden in Deutschland insgesamt jedes Jahr verkauft. (SP-X)

Prognose: 2030 kauft jeder Vierte ein E-Auto

Lag der Anteil an gebauten Autos mit Elektroantrieb im vergangen Jahr noch bei verschwindend geringen drei Prozent, könnte dieser sich bis zum Jahr 2030 auf 25 Prozent mehr als verachtfachen, zeigt eine Studie der Strategieberatung Oliver Wyman in Zusammenarbeit mit dem Verband der Automobilindustrie (VDA). Auch der Anteil der Hybrid-Fahrzeuge an der jährlichen Produktion wächst laut der Studie von 13 Prozent (2017) auf 37 Prozent (2030) enorm an. Demnach wäre in zwölf Jahren mehr als jedes zweite verkaufte Auto mit einem elektrifizierten Antrieb unterwegs. Das wirkt sich auch auf die gesamt Pkw-Produktion aus, die laut der Studie um 30 Prozent auf rund 123 Millionen produzierte Einheiten anwächst (2017: 95 Millionen). Dabei würde inflationsbereinigt eine automobile Wertschöpfung von 1,1 Billionen Euro entstehen. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.