-- Anzeige --

Neue Abteilung: Skoda will digitaler werden

21.06.2016 10:40 Uhr
Neue Abteilung: Skoda will digitaler werden
Bernhard Maier: "Die digitale Entwicklung entfaltet inzwischen eine Durchdringung und Wucht, die alles Bisherige in den Schatten stellt."
© Foto: CTK Photo/Rene Fluger

Die tschechische VW-Tochter forciert ihre Aktivitäten in den Bereichen Digitalisierung, Konnektivität und Mobilitätskonzepte. Die Querschnittfunktion soll alle Unternehmensbereiche einbeziehen.

-- Anzeige --

Skoda stärkt seine Zukunftskompetenz und schafft einen neuen Bereich "Digitalisierung". Wie der tschechische Autobauer am Dienstag mitteilte, will damit die organisatorische Voraussetzung schaffen, "um Lösungen zu kreieren, die dem technologischen Wandel Rechnung tragen". Die Aufgaben der Abteilung bestünden unter anderem aus der Entwicklung neuer Produkte und Mobilitätsdienstleistungen, hieß es.

Die Digitalisierung gilt als ein zentraler Handlungsansatz innerhalb der kürzlich angekündigten "Strategie 2025". Als Querschnittfunktion soll sie alle Unternehmensbereiche einbeziehen – von der Aus- und Weiterbildung der Belegschaft über die Entwicklung mithilfe moderner Virtual Reality- und 3D-Technologien bis hin zur Fertigung nach dem Leitbild der Industrie 4.0.

"Die digitale Entwicklung entfaltet inzwischen eine Durchdringung und Wucht, die alles Bisherige in den Schatten stellt. Das Auto ist hier nur ein Teil einer breiten Umwälzung", sagte Skoda-Vorstandschef Bernhard Maier. Das klassische Geschäftsfeld des Automobilbaus werde durch die Digitalisierung künftig noch stärker geprägt.

Die Tragweite erläuterte Maier am Bedeutungswandel des Telefons: "Für die Menschheit bedeutete seine Erfindung eine Revolution, weil es die zeitgleiche Sprachkommunikation über lange Entfernungen ermöglicht. Telefone gibt es heute noch, mehr denn je. Ihr Charakter und ihre Nutzung haben sich jedoch komplett verändert. Für die Telekommunikationsindustrie bedeutete das einen umfassenden Wandel des Geschäftsmodells. Ähnliches erwartet heute die Automobilindustrie." (se)

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Digitalisierung

-- Anzeige --

Mehr zum Thema


#Skoda

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Geschäftsführer (m/w/d)

Nordrhein-Westfalen

-- Anzeige --

KOMMENTARE


automobilist

21.06.2016 - 18:49 Uhr

Ja klar Skoda will noch digitaler werden. Wollen das die Hersteller oder wirklich alles auch die Kunden. Ich bi ein Technik Fan, nutze in meinem digital vollgepimpten Firmen PKW maximal 10 % des ganzen Brimboriums. Und als mal was richtig schön defekt war, konnte ich nur froh sein den ganzen Wahnsinn nicht selbst bezahlen zu müssen. Fragt doch die Damen und Herren Hersteller mal, was Service, Reparatur und Austauschkosten hierzu anfallen, und wie lange hält das ganze Zeug wirklich?? Dann wäre ich auf die Reaktionen der Kunden gespannt!!!!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.