-- Anzeige --

Pininfarina Pura Vision: Sechs Türen - aber nur vier Sitze

Pininfarina Pura Vision.
© Foto: Pininfarina

Für Concept Cars werden oft spektakuläre Türkonzepte entworfen. Diesbezüglich hat sich Pininfarina beim Pura Vision besonders ins Zeug gelegt.


Datum:
03.08.2023
Autor:
Mario Hommen/SP-X
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Pura Vision heißt ein neues Konzeptauto der italienischen Designschmiede Pininfarina. Es handelt sich um einen rein elektrisch angetriebenen, 5,22 Meter langen GT mit SUV und Coupé-Elementen. Pininfarina bezeichnet das Konzept, das Mitte August auf der Monterey Car Week Premiere feiert, als Luxury Utility Vehicele (LUV).

Äußerlich wirkt das auf 23-Zoll-Rädern gestellte Showcar eigentlich wie ein Zweitürer, tatsächlich wurden jedoch sechs Klappelemente für den bequemen Einstieg in den Innenraum geschaffen. In den Flanken gibt es jeweils zwei gegenseitig angeschlagene sowie fensterlose Türen. Die vorderen öffnen nach vorne, die hinteren nach hinten. Zusätzlich lassen sich die weit ins großflächige Panoramadach reichenden, einteiligen Seitenfenster nach oben klappen.

Auch dank der Abwesenheit von B-Säulen verspricht diese Lösung einen bequemen Einstieg. Ungewöhnlich sind auch verborgene Scheinwerfer mit ultradünnen Nanofaserleuchten als Tagfahrlicht oder die schmalen Heckleuchten. Der Pura verzichtet auf Außenspiegel, stattdessen wurden Kameras im hinteren Dachbereich integriert.


Pininfarina Pura Vision

Pininfarina Pura Vision Bildergalerie

Pininfarina Pura Vision bietet ausfahrbares Display

Der Innenraum mit loungeartigem Charakter bietet Sitzgelegenheiten für vier Insassen. Es gibt Karbonfaser, Aluminium, reichlich Leder sowie aus Wolle und recyceltem Polyester gefertigte Textilien. Das Cockpit bietet einen großen Touchscreen, digitale Instrumente und ein Head-up-Display. Das zentrale Display kann bei Bedarf aus der Konsole gefahren werden oder verborgen bleiben. Lautsprecher in den Kopfstützen erzeugen individuelle Sound-Zonen, zwischen den Fondsitzen gibt es einen Weinkühler.

Zum Antrieb macht Pininfarina keine Angaben. Es soll sich um ein sportliches Fahrzeug handeln. Mehr als 1.000 PS wären denkbar. Mit dem Battista produziert Pininfarina aktuell ein Serienfahrzeug mit 1.900 PS.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.