-- Anzeige --

Sparprogramm: Volvo streicht rund 1.300 Stellen

Sparprogramm: Volvo streicht rund 1.300 Stellen
Volvo verfolgt einen verschärften Sparkurs. 
© Foto: Volvo

Volvo fährt einen strikten Sparkurs. Neben geplanten Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen sollen auch sechs Prozent der Stellen der Volvo-Angestellten in Schweden gestrichen werden.


Datum:
04.05.2023
Autor:
dpa
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der schwedische Autobauer Volvo Cars will im Zuge eines verschärften Sparkurses rund 1.300 Stellen streichen. Die Maßnahme betrifft nach Angaben des Unternehmens etwa sechs Prozent der Volvo-Angestellten in Schweden. Die Mitarbeiter in der Produktion seien vorerst nicht betroffen, hieß es. "Darüber hinaus wird das Unternehmen in den kommenden Monaten Kosten senken und die Effizienz in seinem globalen Betrieb steigern", hieß es in einer Mitteilung am Donnerstag. Auch die Zahl der externen Berater und Dienstleistungen soll demnach überprüft und reduziert werden.

"Die Sparmaßnahmen, die wir im vergangenen Jahr initiiert haben, beginnen, Ergebnisse in einigen Schlüsselbereichen zu zeigen, etwa bei den Materialkosten", sagte Konzernchef Jim Rowan laut Mitteilung. "Es ist aber auch klar, dass wir mehr tun müssen. Konjunktureller Gegenwind, gestiegene Preise für Rohmaterialien und ein verschärfter Wettbewerb dürften noch einige Zeit eine Herausforderung für unsere Branche bleiben."

Der Autobauer hatte 2022 trotz rückläufiger Verkäufe mehr Umsatz gemacht. Auch das operative Ergebnis war gestiegen. Dafür war jedoch vor allem ein Bewertungseffekt nach dem Börsengang des Elektroautobauers Polestar verantwortlich gewesen. Bis 2030 will Volvo Cars voll elektrisch sein. In Norwegen und Dänemark verkauft der Autobauer bereits keine reinen Diesel und Benziner mehr.

Volvo Cars ist seit Jahrzehnten vom Nutzfahrzeughersteller Volvo AB getrennt und heute eine Tochter des chinesischen Autokonzerns Geely.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.