-- Anzeige --

Tradition und Moderne: Heinkel-Kabinenroller als E-Mobil

Surren statt Knattern: Rund 30 RWE-Azubis haben einen alten Heinkel-Kabinenroller zum E-Mobil umgebaut.
© Foto: RWE

Für Verblüffen sorgt der über 50 Jahre alte, himmelblaue Heinkel-Kabinenroller, den rund 30 Auszubildende des Stromriesen RWE auf einen Elektro-Antrieb umgerüstet haben.


Datum:
10.08.2012
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wer heutzutage mit einem Dreiradroller durch die Lande fährt, zieht unweigerlich die Blicke der Passanten auf sich. Für zusätzliches Verblüffen sorgt allenthalben der über 50 Jahre alte, himmelblaue Heinkel-Kabinenroller, den rund 30 Auszubildende des Stromriesen RWE auf einen Elektro-Antrieb umgerüstet haben. Das Einzylinder-Knattern ist dabei einem leisen Surren gewichen.

Die angehenden Betriebselektroniker bauten das dreirädrige Fahrzeug aus dem Baujahr 1960, das in stark restaurierungsbedürftigem Zustand in Schweden auf seine Wiederbelebung wartete, auf die neueste Technik um. Eineinhalb Jahre Tüftelei im Ausbildungszentrum "Rauschermühle" waren nötig, um das Projekt fertig zu stellen.

Dabei wurde der kleine Einzylindermotor des Oldtimers entfernt und durch einen modernen Scheibenläufer-Elektromotor ersetzt, der die Heinkel-Kabine auf bis zu 87 km/h beschleunigt. Mit computergesteuerter Bordelektronik und einem Lithium-Eisen-Phosphat-Akku haben die Azubis den Roller schließlich auf den Stand der heutigen E-Mobil-Technik gebracht. Dank seines geringen Gewichtes von nur 360 Kilo hat die Elektrokabine eine Reichweite von 100 Kilometern. "Mit dem Fahrzeug wollen wir für die Elektromobilität werben und zeigen, was die neue, umweltfreundliche Technik heute alles kann", sagte Tobias Post vom Entwicklungsteam "E-Oldie".

Nun surrt der Elektro-Kabinenroller in der alten Karosserie schnell und geräuschlos auf einer Benefiz- E-Tour, macht an zahlreichen Orten Station und lädt zum Probesitzen ein. Die Veranstalter sammeln dabei Stofftiere für hilfsbedürftige Kinder, und übergeben sie am Ende der "Aktion Kleiner Prinz" der Malteser Stiftung Franziskus. Dabei spendet RWE für jedes Kuscheltier zusätzlich einen Euro an eine gemeinnützige Einrichtung der besuchten Gemeinde. Alle Stationen des RWE Elektro-Oldies bis September 2012 lassen sich im Internet unter www.rwe.com/heinkel abrufen. (mid/tm)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.