Array Automotive Trend Forum 2018: Gewaltiger Umbruch - autohaus.de
250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Automotive Trend Forum 2018: Gewaltiger Umbruch

Automotive Trend Forum 2018
Gewaltiger Umbruch
Volles Haus: Das Automotive Trend Forum fand in diesem Jahr bereits zum zwölften Mal statt.
© Foto: Juliane Schleicher/AUTOHAUS

Namhafte Experten wie VW-Markenvorstand Jürgen Stackmann diskutierten am Donnerstag über die künftige Bedeutung des Handels, neue Geschäftsmodelle und die Herausforderungen im Automobilvertrieb. Impressionen aus Wolfsburg.

Von Patrick Neumann/AUTOHAUS

Zeitenwende im Autovertrieb: Jürgen Stackmann nahm in seinem Eröffnungsvortrag erst gar kein Blatt vor den Mund, als er am Donnerstagvormittag in Wolfsburg von einem "gewaltigen Umbruch in der Marke, in der Technik und in der Handelsbeziehung" sprach. Dabei nutzte der Markenvorstand Vertrieb, Marketing und After Sales Volkswagen Pkw das zwölfte Automotive Trend Forum (ATF) als Bühne, um den Gästen ein Update zu geben, wo die Marke VW aktuell steht.

"Retailing wird sich verändern, weil es der Kunde so will", machte der Top-Manager unweit der Konzernzentrale deutlich. Genau deshalb werde gemeinsam mit dem Handel ein neues Retailmodell entwickelt. Ein intensiver Dialog, der Reibung erzeuge – doch das sei gewünscht. Bedeutet: Stackmann geht es hier um die Sache, man möchte die Zukunft im Dreieck Hersteller, Importeur und Händler gemeinsam gestalten. Die aktuellen Gespräche mit dem deutschen Volkswagen und Audi Partnerverband gehen seiner Meinung nach in eine "extrem fruchtbare Richtung", erklärte der ATF-Schirmherr.

Handel als Rückgrat des Vertriebs

Bereits am Vorabend hatte Fred Kappler, Leiter Volkswagen Konzern Vertrieb, beim Internationalen Abend den großen Transformationsprozess thematisiert. "Die Digitalisierung ist natürlich ein Bestandteil der neuen Vertriebsprozesse", sagte er am Mittwoch im Kunstmuseum Wolfsburg. Mit Blick auf die neuen Händlerverträge, bei denen es Volkswagen um eine qualitative Veränderung gehe und mit denen man den Rahmen für neue Geschäftsmodelle schaffen möchte, gab Kappler ein klares Bekenntnis zum stationären Handel ab: "Der Handel bleibt das Rückgrat unserer Vertriebslandschaft." Gerade bei neuen, erklärungsbedürftigen Produkten wie der Elektromobilität werde es sehr deutlich, "dass wir den Handel benötigen". Zudem sei die lokale Kompetenz nach wie vor ein wichtiger Faktor, so der VW-Manager.

Bildergalerie
Automotive Trend Forum 2018 - Impressionen

Interaktives Format

Wenige Stunden vor dem Internationalen Abend hatte in der Wolfsburger Volkswagen Arena der "Automotive Talk" stattgefunden. Dank des interaktiven Bar-Camp-Formats diskutierten die rund 300 Teilnehmer intensiv und mit viel Kreativität über den Weg zum Online-Kauf, den Vertrieb im Zeitalter schöpferischer Zerstörung oder den GW-Handel im digitalen Zeitalter. Auch AUTOHAUS war mit einem Workshop präsent: In Loge 32 ging es um Future Retail. Die von den Teilnehmern erarbeitete Kernthese lautete: Um in Zukunft erfolgreich zu sein, müssen Autohändler beide Wege anbieten – den digitalen und den analogen.

"Hautnah miterleben wie sich die internationale Automobilindustrie disruptiv weiterentwickelt, ist für mich ein besonderes Privileg", so Prof. Dr. Antje Helpup von der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften. Die ATF-Veranstalterin und -Moderatorin hatte wieder gemeinsam mit ihrem Team automobile Vordenker in Wolfsburg zusammengebracht.


Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in AUTOHAUS 11/2018, das am 6. Juni erscheint.


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten