Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 08.09.2017

IAA 2017

Neues Carsharing-Konzept von Santander

IAA 2017
Neues Carsharing-Konzept von Santander
Thomas Hanswillemenke
Santander-Vorstand Hanswillemenke: "Handel bei Transformation zum Mobilitätsdienstleister unterstützen"
© Foto: Santander
Zum Themenspecial Carsharing

Die veränderte Mobilität trifft den Autohandel mit voller Wucht. Santander will den Betrieben den Einstieg in das neue Geschäft erleichtern – zusammen mit einem erfahrenen Partner.

Die Santander Consumer Bank will stärker vom Mobilitätswandel profitieren. Auf der IAA in Frankfurt (14. bis 24. September) stellt der Branchenfinanzierer ein neues Carsharing-Angebot vor. Der stationäre Service "Movio CarSharing" beziehe als einziges markenunabhängiges Produkt am Markt den Handel aktiv mit ein, teilte das Unternehmen am Freitag in Mönchengladbach mit. Standorte seien überwiegend Kfz-Händler in kleinen und mittelgroßen Städten.

Bei "Movio CarSharing" setzt Santander auf einen erfahrenen Kooperationspartner: Drive-Carsharing. Der Solinger Anbieter ist bereits seit 1993 tätig und mit unterschiedlichen Mobilitätsprojekten vernetzt. Unter anderem arbeitet man mit lokalen und überregionalen Nahverkehrsunternehmen oder anderen Carsharing-Anbietern wie Flinkster zusammen.

Statt ein eigenes System anzubieten, will Santander den Handel nun mit "Movio CarSharing" die Möglichkeit eröffnen, sich an bereits vorhandene Infrastrukturen anzudocken. Professionelle Abwicklung und vorgefertigte Marketingvorlagen sollen den Betrieben die Vermarktung und Umsetzung erleichtern. Zudem verspricht die Bank attraktive Einkaufs- und Leasingkonditionen für die Finanzierung der Fahrzeugflotte.

Neue Zielgruppen erschließen

"Es ist kein Geheimnis, dass Werteveränderungen in der Gesellschaft, Verkehrsdichte, Parkraumnot und Alternativen zum eigenen Fahrzeug das Mobilitätsverhalten in den Metropolen bereits deutlich beeinflussen. Mit Movio CarSharing präsentieren wir dazu ein passendes Produkt", sagte Thomas Hanswillemenke, Vorstand Mobilität. Die Autohäuser könnten damit neue Zielgruppen erschließen und eine frühzeitige Kundenbindung aufbauen. "Unser Ziel ist es, den Kfz-Handel bei seiner Transformation zum umfassenden Mobilitätsdienstleister bestmöglich zu unterstützen", betonte Hanswillemenke.

Santander war bereits im Frühjahr 2015 in das Carsharing-Geschäft eingestiegen (wir berichteten). Das bisherige Kurzzeitvermietkonzept für den Autohandel umfasste unter anderem ein Technikmodul, eine Buchungsplattform, einen Abrechnungsservice und ein individualisierbares Marketingpaket. Wegen des hohen Beratungsbedarfs in den Betrieben kam das Projekt aber nicht entscheidend auf Touren.

Neben "Movio CarSharing" zeigt das Finanzinstitut auf der IAA weitere Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Mobilität und Digitalisierung. Messebesucher finden den Santander-Stand in der Herstellerhalle 8. (rp)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2017 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2017 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten