250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Kurz gemeldet: Aus der Autobranche

Kurz gemeldet
Aus der Autobranche
Babyschale Chicco ADAC Crashtest
Wegen eines verheerenden Crashtests warnen ADAC und Stiftung Warentest vor dem Einsatz des Kindersitzes Chicco Oasys i-Size in Verbindung mit der i-Size Base.
© Foto: ADAC/Ralph Wagner

ADAC-Warnung: Babyschale versagt im Crashtest +++ Aktion: Opel startet "Unternehmerwochen" +++ Toyota gibt Hybrid-Patente frei +++ DAT: Vielfahrer lieben es sauber +++ Leasingmarkt.de: Neuer Beirat nimmt Fahrt auf +++ Vorstandswechsel bei Volkswagen Nutzfahrzeuge

ADAC-Warnung: Babyschale versagt im Crashtest

Wegen eines verheerenden Crashtests warnen ADAC und Stiftung Warentest vor dem Einsatz des Kindersitzes Chicco Oasys i-Size in Verbindung mit der i-Size Base. Auf dem Prüfstand hielt die Babyschale den Kollisionskräften nicht Stand. Bei der simulierten Kollision riss das Gurtschloss aus der Verankerung und der Kinder-Dummy wurde herausgeschleudert. Dem Hersteller ist das Problem bekannt, er liefert ab sofort nur noch eine überarbeitete Version aus. Der Handel könnte aber noch Restbestände des beanstandeten Modells im Programm haben. Für Kunden, die das Produkt bereits erworben haben, bietet der Chicco-Kundenservice Unterstützung und kostenlose Austauschteile an. (SP-X)

Aktion: Opel startet "Unternehmerwochen"

Die Opel-Modelle Combo und Astra werden jetzt Gewerbekunden zu besonders knapp kalkulierten Leasing-Konditionen der PSA-Tochter Free2Move Lease angeboten. Bis zum 31. Mai 2019 gibt es den umfangreich ausgestatteten Combo Cargo Edition ab sofort für eine monatliche Netto-Leasingrate von 139 Euro. Der kompakte Astra fährt bereits ab 95 Euro monatlich "als Dienst- und Firmenwagen für alle Herausforderungen" vor. (mid/rhu)

Toyota gibt Hybrid-Patente frei

Toyota hat die Freigabe von fast 24.000 Patenten aus über 20 Jahren Hybridtechnik-Entwicklung zur gebührenfreien Nutzung angekündigt. Darüber hinaus bietet der Autobauer anderen Herstellern eine kostenpflichtige technische Unterstützung bei Entwicklung und Verkauf elektrifizierter Fahrzeuge an, wenn diese Motoren, Batterien, Steuergeräte und andere Komponenten von Toyota für ihre eigenen Antriebe nutzen. "Die Zeit der Zusammenarbeit ist gekommen", sagte Toyota-Vorstand Shigeki Terashi. Bei den gebührenfreien Patenten handelt es sich vor allem um E-Motoren, Steuergeräte und Systemsteuerungen, die in verschiedenen elektrifizierten Antriebssystemen – etwa in Hybrid-, Plug-in-Hybrid- und Brennstoffzellenfahrzeugen – zum Einsatz kommen. (mid/wal)

DAT: Vielfahrer lieben es sauber

Deutsche Autofahrer bevorzugen es, mit einem sauberen Fahrzeug unterwegs zu sein. Das hat eine Umfrage der Deutschen Automobil Treuhand (DAT) ergeben. Rund 60 Prozent der Pkw-Halter waschen ihr Auto mindestens einmal im Monat, drei Prozent sogar wöchentlich. Nur einmal im halben Jahr oder noch seltener greifen zwölf Prozent der Pkw-Besitzer zu Wasser und Schwamm oder fahren durch eine Waschanlage. Besitzer von deutschen Premiummarken legen dabei mehr Wert auf ein gepflegtes Erscheinungsbild ihres Fahrzeugs als die Eigentümer von Importmarken. Laut DAT reinigen 69 Prozent der Halter von teuren deutschen Fahrzeugen mindestens einmal pro Monat ihr Auto von Schmutz. Bei Besitzern von Importfabrikaten sind es nur 55 Prozent. Vielfahrer sind zudem, was den Zustand ihres Fahrzeugs angeht, reinlicher als Wenigfahrer: 72 Prozent der Fahrer, die mehr als 30.000 Kilometer jährlich fahren, säubern das Auto mindestens im monatlichen Rhythmus. Wenigfahrer mit 10.000 Kilometern Jahresfahrleistung halten dies nur zu 56 Prozent für nötig. (SP-X)

Leasingmarkt.de: Neuer Beirat nimmt Fahrt auf

Leasingmarkt.de verstärkt seine Branchenexpertise. Die Online-Plattform installiert einen neuen Beirat, an dessen Spitze ab sofort Prof. Sven Henkel stehen wird. Der Lehrstuhlinhaber für Käuferverhalten und Verkauf an der EBS Universität in Wiesbaden gilt als Fachmann im Bereich Automobil-Marketing. Er leitet den dort ansässigen Forschungsbereich Insight Mobility, der sich mit Mobilitätsfragen aus Kunden- und Gesellschaftssicht auseinandersetzt. Zudem gehört Henkel der betriebswirtschaftlichen Fakultät der Universität St. Gallen an und berät seit Jahren namhafte Autohersteller zu Vertriebs- und Mobilitätsthemen. (AH)

Vorstandswechsel bei Volkswagen Nutzfahrzeuge

Seat-Finanzchef Holger Kintscher (58) wechselt zu Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN). In Hannover wird der 58-Jährige mit Wirkung zum 1. Juni 2019 neuer Vorstand für Finanzen und IT Er folgt auf Winfried Krause (57), der seine Tätigkeit bei VWN auf eigenen Wunsch beendet und seinen Vorruhestand antreten wird. (AH)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten