Array Neue Gussformen für Zylinderkopf: Weniger Rauch dank Wasserglas - autohaus.de
250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Neue Gussformen für Zylinderkopf: Weniger Rauch dank Wasserglas

Neue Gussformen für Zylinderkopf
Weniger Rauch dank Wasserglas
Toyota Aluguss-Verfahren
Toyota hat ein neues Aluguss-Verfahren entwickelt.
© Foto: Toyota

"Wasserglas" ist ein weithin eher unbekannter chemischer Stoff. Toyota-Ingenieuren ist er aber offenbar geläufig.

Dank einer neuen Fertigungstechnik von Toyota sollen Zylinderköpfe für Automotoren leistungsfähiger und in der Herstellung umweltschonender werden. Bei dem Verfahren wird für die Stabilität der Alu-Gussformen nicht mehr Phenolharz verwendet, sondern der weniger schädliche Stoff Wasserglas. Dadurch sollen die Geruchsbelastung und die Rauchentwicklung in der Produktion reduziert werden. Darüber hinaus ermöglicht das neue Grundmaterial für die Gussformen feinere Strukturen, so dass die Wände der Kühlkanäle im Zylinderkopf dünner ausfallen können, was die Effizienz des Antriebs erhöht und beim Sprit sparen hilft. Die Eigenentwicklung des Autoherstellers ist nun mit dem Okochi Memorial Production Prize ausgezeichnet worden. (SP-X)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten