-- Anzeige --

Senatsbeschluss: Berlin will Verbrenner "mittelfristig" aussperren

Der Berliner Senat hat ein umfangreiches Klimaschutz-Paket beschlossen.
© Foto: picture alliance/Paul Zinken/dpa

Der Berliner Senat hat sich auf einen Maßnahmenplan für mehr Klimaschutz geeinigt. Ein zentrales Ziel: Die City der Bundeshauptstadt soll zur Zero-Emission-Zone werden.


Datum:
08.06.2021
Autor:
dpa/rp
Lesezeit: 
2 min
4 Kommentare

-- Anzeige --

In weniger als zehn Jahren soll nach dem Willen der Berliner Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) die Innenstadt der Millionenmetropole für Benzin- und Dieselfahrzeuge gesperrt werden. "Wir wollen mittelfristig eine Zero-Emission-Zone einrichten", sagte Günther nach der Sitzung des Senats, der am Dienstag einen Maßnahmenplan für mehr Klimaschutz beschlossen hat.

Vorgesehen ist das zunächst für den Bereich innerhalb des S-Bahnrings der Hauptstadt. Das heißt laut Günther, dass hier nur noch Kraftfahrzeuge elektrisch unterwegs sind oder zumindest mit alternativen Antrieben. Solche mit Benzin- und Dieselmotor sind dann tabu. Im Maßnahmenplan des Senats steht dazu allerdings keine Zeitangabe. Günther betonte jedoch: "Mittelfristig ist für mich vor 2030." In einem zweiten Schritt soll die Null-Emissions-Zone dann auf ganz Berlin ausgeweitet werden.

Bis 2030 sollen außerdem alle Fahrzeuge in landeseigenen Betrieben und Verwaltungen mit Elektroantrieb unterwegs sein. Zudem steigt der Senat bei den Dienstwagen seiner Mitglieder bis Ende der aktuellen Legislaturperiode auf emissionsfreie Fahrzeuge um. "Ausnahmen gelten nur, wenn dem im Einzelfall besondere Sicherheitserfordernisse entgegenstehen", hieß es.

Die Maßnahmen betreffen nicht nur den Verkehrssektor, sondern unter anderem auch den Neubau und die Sanierung öffentlicher Gebäude. Geplant ist auch eine gesetzliche Solarpflicht, die klimafreundliche Energieerzeugung auf dem eigenen Dach insbesondere für Neubauten zum Standard machen soll. Insgesamt adressiert der Beschluss 28 Themenbereiche. Schon im Dezember 2019 hatte Berlin als erstes Bundesland die "Klimanotlage" erklärt.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


RHS

08.06.2021 - 17:52 Uhr

Hier zeigt sich wie unwählbar die "Grünen" sind... Na dann viel Spss in der zukünftigen Geisterstadt. Der komplette Handel tut mir jetzt schon leid.


Emobilitãtsberatung-berlin K.D. Schmitz

08.06.2021 - 18:28 Uhr

Vor dem Hintergrund dass andere Länder, Staaten, ihren gesamten Verbrenner Verkauf ab 2030 schon einstellen wollen, ist das ja keine große Leistung, wobei 2030 ja nicht mehr drin steht weil das war ja im Senat nicht durchsetzbar. Von daher gute Ziele, keine Beschlüse. Trotzdem ganz gut für Berlin aber noch lange nicht Realität.


Dieter M. Hölzel

09.06.2021 - 10:56 Uhr

RHS, die GRÜNEN wissen nicht und interessiert auch nicht, dass die s.g. "Dreckschleudern" von Germany in alle Welt verkauft werden, aber Ideologen sind halt Ignoranten wenn es ihnen in ihr System passt.


Udo Hoyer

09.06.2021 - 12:26 Uhr

Für die gepanzerten Limousinen der „Elite“ ist der Elektroantrieb natürlich zu schwach. Genau mein Humor.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.