250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Polizeiliche Kriminalstatistik: Zahl der Autodiebstähle gesunken

Polizeiliche Kriminalstatistik
Zahl der Autodiebstähle gesunken
Die Polizei hatte 2017 weniger Ärger mit Autodieben.
© Foto: Daimler
Zum Themenspecial Kriminalität

Autodiebe haben 2017 deutlich seltener zugeschlagen als in den Jahren zuvor. Ihr Risiko, gefasst zu werden, bleibt aber gering.

In Deutschland sind 2017 weniger Autos gestohlen worden als in den Vorjahren. Insgesamt erfasste die Polizei laut der nun vom Bundeskriminalamt veröffentlichten Statistik 33.263 Fälle, 3.125 weniger als 2016.

Gegenüber 2013 ist die Zahl der Autodiebstähle sogar um 4.164 gesunken. Aufgeklärt wurden im vergangenen Jahr 8.886 Fälle, was einer Quote von 26,7 Prozent entspricht. In den Vorjahren lag sie zwischen 25,1 und 27,5 Prozent.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich in der Regel um Männer über 21 Jahre – sie machen rund drei Viertel der Beschuldigten aus. Heranwachsende zwischen 18 und 21 kommen auf elf Prozent, Jugendliche auf 13 Prozent. Auch 100 Kinder unter 14 Jahren waren im vergangenen Jahr unter den Verdächtigten, darunter vier Mädchen. (SP-X)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten