250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

PSA Retail: Mehr digitale Lösungen für GW-Geschäft

PSA Retail
Mehr digitale Lösungen für GW-Geschäft
Auch unter den Gebrauchtwagenkunden steigt das Interesse an einfachen und flexiblen Online-Lösungen.
© Foto: PSA

Fahrzeugpräsentation per Video, Online-Reservierung, Lieferung nach Hause: PSA Retail testet derzeit verschiedene Formate und Tools für ein modernes Kundenerlebnis beim Gebrauchtwagenkauf.

PSA Retail will das Gebrauchtwagengeschäft stärker digitalisieren. Derzeit erprobt die Handelssparte des französichen Autokonzerns in mehreren Ländern verschiedene Maßnahmen und Prozesse für den Online-Verkauf von Fahrzeugen aus Vorbesitz. "Mit der Entwicklung einer digitalen 360-Grad-Customer-Journey reagiert PSA Retail auf eine neue Kundengeneration, die sich zunehmend offen für Lösungen zeigt, die Praktikabilität, Schnelligkeit und neue Technologien vereinen", erklärte der verantwortliche Direktor Charles Clausse laut einer Mitteilung.

Nach Unternehmensangeben zählen zu den Lösungen beispielsweise Videopräsentationen von Fahrzeugen, die von Verkaufsberatern erstellt werden. Sie sollen Kunden schnell ein genaues Bild von dem ausgewählten Fahrzeug und der Ausstattung bieten. Im Einsatz ist diese Option bereits in Frankreich, Belgien, Spanien, Portugal, Deutschland und dem Vereinigten Königreich. Weitere Märkte in Europa sollen bis Ende des Jahres folgen.

In eine ähnliche Richtung geht der Videodialog zwischen Verkäufer und Kunde über WhatsApp. Er wird aktuell in Deutschland und Frankreich getestet. Clausse: "Durch die visuelle Ebene gewinnt der Austausch zusätzlich an Qualität, da der Kunde die Möglichkeit hat, eine proaktive und detaillierte Präsentation des Fahrzeugs seiner Wahl zu erleben." Im Anschluss an die umfassende Visualisierung könne der Kauf abgeschlossen werden.

Im Test ist laut Hersteller auch ein Tool zur Fernbewertung des Kundenfahrzeugs. Für die Erstellung eines präzisen Inzahlungnahme-Angebots erhält der Kunde Zugang zu einer Plattform, auf die er Fotos des Wagens und alle für die Bewertung notwendigen Informationen hochlädt. Während des Pilotbetriebs in Marseille hätten die Nutzer sowohl die Benutzerfreundlichkeit der Anwendung als auch das schnelle Feedback geschätzt, hieß es.

Ein weiteres Projekt betrifft die Online-Reservierung von Fahrzeugen. Dieses Thema habe im Zuge der Corona-Pandemie starken Zuspruch erfahren, so das Unternehmen. Möglich ist die Reservierung schon bei PSA Retail Robins & Day in Großbritannien sowie auf den Webseiten von Peugeot Occasions, Citroën Select und Spoticar in Frankreich. Im Rahmen des Starts der Spoticar.pays-Plattform hat PSA nach eigenen Angaben zudem die Voraussetzung dafür geschaffen, dass künftig die Finanzierung komplett online durchgeführt werden kann. Diese Optionen soll ab Oktober die digitale Customer Journey ergänzen. Außerdem kündigte der Hersteller an, die Fahrzeuglieferung zum Kunden künftig auf alle europäischen Länder auszuweiten. (rp)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten