250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Batterien: Recyclingprogramme für Elektroautos

Batterien
Recyclingprogramme für Elektroautos
Toyota Prius Motor
Ein Elektromotor, ob allein oder als Kombination mit dem Verbrennungsmotor, benötigt Batterien als Energiespeicher.
© Foto: Toyota

Ein Programm zur Wiederverwertung von Batterien für Elektroautos startet Tesla nun in Europa. Auch die japanischen Hersteller Nissan und Toyota kümmern sich bereits um das Recycling der Akkus.

Hybrid- und Elektroautos gelten als umweltfreundliche Alternative zum Fahrzeug mit dem klassischen Verbrennungsmotor. Nur die integrierten Energiespeicher belasten die Öko-Bilanz. Die Hersteller entsprechender Fahrzeuge setzen deshalb auf Wiederverwertungsprogramme.

Der kalifornische Sportwagenspezialist Tesla ist jetzt eine Kooperation mit dem belgischen Unternehmen Umicore eingegangen. Vor Ort in Europa sollen unter anderem Kobalt, Nickel und andere Metalle aus den gebrauchten Energiespeichern zurückgewonnen werden. Sie können dann an Batteriehersteller weiterverkauft werden. Durch die Wiederverwertung soll der CO2-Verbrauch für die Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien stark reduziert werden.

Ähnliche Wege beschreiten auch Nissan und Toyota, die in puncto Elektro- bzw. Hybridmobilität zu den Vorreitern gehören. Von den mittlerweile selten verwendeten Nickel-Metall-Hydrid-Batterien trennt Toyota beispielsweise in einem speziellen Verfahren das Nickel und verwendet dies für neue Akkus.

Nissan hat sogar ein eigenes Joint-Venture namens "4R Energy Corporation" gegründet, das sich ausschließlich um den Wiedergebrauch, den Wiederverkauf, die Wiederherstellung und die Wiederverwertung von Lithium-Ionen-Akkus kümmert. Geprüft werden dort verschiedene Verfahren und Einsatzgebiete. Die Stromspeicher aus dem Auto können beispielsweise bei Erzeugern regenerativer Energie wie Windkraftwerke genutzt werden, um den Strom auch nachts zu speichern, oder in Krankenhäusern verwendet werden, wie dies derzeit in Japan geschieht. (mid/bp)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten