-- Anzeige --

Prüfkonzern: Generationenwechsel an der Dekra-Spitze

Stan Zurkiewicz (l.) wird Nachfolger von Stefan Kölbl (r.). als neuer Vorstandsvorsitzender von Dekra e.V. und Dekra SE. Kölbl wechselt als Präsident des Präsidialrats in das oberste Aufsichtsgremium des Dekra e.V. und übernimmt den Vorsitz im Aufsichtsrat der Dekra SE.
© Foto: Dekra

Thomas Pleines (66) legt seine Aufsichtsratsmandate nieder, Stefan Kölbl (54) wechselt als Präsident des Präsidialrats in das oberste Aufsichtsgremium des Dekra e.V. und übernimmt den Vorsitz im Aufsichtsrat Dekra SE. Stan Zurkiewicz (42) wird zum neuen Vorstandschef von Dekra e.V. und Dekra SE berufen. Wolfgang Linsenmaier (56) und Ulrike Hetzel (49) vervollständigen das Vorstandsteam.


Datum:
11.04.2022
Lesezeit:
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Präsidialrat des Dekra e.V. und der Aufsichtsrat der Dekra SE haben in ihren turnusmäßigen Sitzungen am 6. April 2022 mit sofortiger Wirkung eine zukunftsweisende Neuaufstellung im Vorstand und im Aufsichtsrat des Prüfkonzerns beschlossen. Demzufolge wird der bisherige Vorstandsvorsitzende Stefan Kölbl künftig die höchsten Aufsichtsgremien von Dekra e.V. und Dekra SE anführen. "Damit übernimmt ein ausgesprochener Branchenkenner, der über 25 Jahre Erfahrung in der TIC-Branche (Testing, Inspection, Certification) verfügt, den Vorsitz der Aufsichtsgremien", heißt es in einer aktuellen Verlautbarung.

Zurkiewicz beerbt Kölbl

Die operative Führung des Konzerns als Vorstandsvorsitzender und Chief Executive Officer (CEO) von Dekra e.V./SE übernimmt Stan Zurkiewicz. Der neue CEO war viele Jahre Asien-Chef und zuletzt Chief Operating Officer (COO) des Unternehmens. Der langjährige Präsident des Präsidialrats und Aufsichtsratsvorsitzende, Thomas Pleines, legt seine Mandate nieder.

Scheidender Pleines wird Ehrenpräsident

Pleines, der seit Dezember 2000 in verschiedenen Gremien von Dekra aktiv war und seit Mai 2011 sowohl den Präsidialrat des Dekra e.V. wie auch den Aufsichtsrat der Dekra SE leitete, will sich künftig verstärkt persönlichen Interessen widmen. Aufgrund seiner Verdienste wurde ihm zum Ende seiner Amtszeit vom Präsidialrat der Titel "Ehrenpräsident" verliehen. Er bleibe dem Unternehmen damit fest verbunden.

Wechsel in die Aufsichtsämter

Kölbl steht künftig an der Spitze der Aufsichtsgremien von Dekra: "Mit dem Strategie-Programm Dekra Strategy 2025 – inklusive der strategischen Ausrichtung auf technische sowie digitale Sicherheit plus Nachhaltigkeitsdienstleistungen – haben wir eine schlagkräftige Grundaufstellung für die kommenden Jahre geschaffen. Mein besonderer Dank geht an Thomas Pleines für die langjährige sehr gute Zusammenarbeit, dem ich für seinen neuen Lebensabschnitt alles erdenklich Gute wünsche", so Kölbl wörtlich.

Wachstum auf 3,5 Mrd. Euro Umsatz und 46.500 Mitarbeitende

Seit der Übernahme des Vorstandsvorsitzes durch ihn im Jahr 2010 hat Dekra seinen "Unternehmenswert bis heute annähernd verdreifacht", wie verlautbart wird. Im gleichen Zeitraum sei der Umsatz mehr als verdoppelt worden auf heute 3,5 Mrd. Euro; das Ergebnis stieg um 130 Prozent und die Anzahl der Mitarbeitenden wuchs von rund 22.000 (Ende 2009) auf rund 46.500 im Jahr 2021. Darüber hinaus wurde die internationale Ausrichtung des Unternehmens erheblich forciert: Der Dekra Konzern ist heute weltweit in über 60 Ländern auf 5 Kontinenten aktiv.

Neue Vorstandszuschnitte

Die Vorstandsmannschaft wird im Rahmen dieses Wechsels von bisher vier auf drei Positionen reduziert. In den Verantwortungsbereich von Stan Zurkiewicz fallen neben dem operativen Geschäft in den Regionen, Marketing & Vertrieb, die Konzernstrategie und -entwicklung sowie die Konzernkommunikation. Zurkiewicz: "Mit der Strategy 2025 und unserer digitalen Agenda sind die Weichen für zukünftiges Wachstum gestellt. Wir werden die weitere Digitalisierung unseres Serviceprogramms proaktiv in Angriff nehmen und vor allem unsere Präsenz auf dem nordamerikanischen sowie auf den asiatischen Märkten mit Priorität weiterentwickeln."

Wolfgang Linsenmaier, der unverändert als Chief Financial Officer (CFO) des Dekra e.V. und der Dekra SE die qualitative Entwicklung und Performance der Gruppe verantwortet, erweitert seinen Verantwortungsbereich um die Bereiche Recht und Compliance, Revision und Change Management. Ulrike Hetzel, Chief Technical Officer (CTO) der Dekra SE, soll weiterhin die strategische Entwicklung der Service Divisions, das Innovationsmanagement und die globale IT verantworten.

"Hohe Corona-Widerstandsfähigkeit"

Die Dekra SE werde bei der Bilanzpressekonferenz in drei Wochen "am Ende der Ära Kölbl beim operativen Abschluss hervorragende Kennzahlen mit neuen Höchstwerten für 2021 vorlegen", wie bereits jetzt angekündigt wird. Die SE zeige damit in der Corona-Krise eine "hohe unternehmerische Widerstandsfähigkeit". Kölbl selbst sieht dies als einen "sehr guten Zeitpunkt für den Wechsel". Seinen Dank richtete er an die "weltweit 46.500 Mitarbeitenden von Dekra, ohne die wir diese großartige Entwicklung nicht geschafft hätten". (wkp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.