-- Anzeige --

Sachsparte: Neuer Schadenvorstand bei HDI Deutschland

Dominik Hennen (l.) und Herbert Rogenhofer.
© Foto: HDI

Bei HDI Deutschland stehen personelle Veränderungen bevor: Vorstand Christoph Wetzel übergibt am morgigen Dienstag das Schaden-Unfall-Ressort an Herbert Rogenhofer – Dominik Hennen wird Chief Transformation Officer (CTO).

-- Anzeige --

Herbert Rogenhofer übernimmt ab 1. Juni 2021 im Vorstand der HDI Deutschland die Verantwortung für das Sachgeschäft und wird gleichzeitig Vorsitzender des Vorstandes der HDI Versicherung AG. Christoph Wetzel scheidet "in bestem gegenseitigem Einvernehmen" aus den Vorständen der HDI Deutschland aus, wie es in einer offiziellen Presseverlautbarung hieß. Hennen übernimmt die Position des CTO der HDI Deutschland zusätzlich zu seiner Funktion als Vorstandsmitglied der PB Versicherungen.

Sach-Führung gestrafft

Die Veränderungen betreffen den Geschäftsbereich Privat- und Firmenversicherung der Talanx Gruppe. Damit strafft HDI Deutschland seine Führungsstruktur im Sachgeschäft. Hennen soll als neuer Chief Transformation Officer (CTO) des Geschäftsbereichs vor allem auch das neue Strategieprogramm GO25 voran treiben.

Christopher Lohmann, im Vorstand der Talanx AG verantwortlich für den Geschäftsbereich Privat- und Firmenversicherung Deutschland und CIO der deutschen Erstversicherungsaktivitäten, freut sich nach eigenem Bekunden auf die "noch engere Zusammenarbeit mit Dominik Hennen", der bis Ende 2016 das Optimierungsprogramm KuRS als Strategiechef bei HDI Deutschland geleitet und im vergangenen Jahr als Vorstand der PB Versicherungen die Weiterentwicklung der Partnerschaft mit der Deutschen Bank Gruppe maßgeblich vorangetrieben habe. Mit seiner "strategischen Erfahrung und Umsetzungsstärke" sei er "der Richtige, um die Fäden in unserem anspruchsvollen Zukunftsprogramm GO25 zusammenzuhalten und es zum Erfolg zu führen".

Transformationsbereich neu geschaffen

Hennen wird zusätzlich zu seinen Aufgaben als Vorstandsmitglied der PB Versicherungen auch Generalbevollmächtigter der HDI Deutschland AG. Zudem wurde er in die Vorstände der HDI Versicherung AG sowie der HDI Lebensversicherung AG berufen. In dem neugeschaffenen Bereich mit rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern werden alle Funktionen gebündelt, die die Umsetzung des Strategieprogramms maßgeblich steuern werden, also die Bereiche Strategie, Betriebsorganisation und Data & Digital Transformation. Als CTO berichtet Dominik Hennen direkt an Christopher Lohmann.

Der Diplomkaufmann Hennen absolvierte ein MBA-Studium in den USA und promovierte in Frankfurt am Main. Von 2007 bis 2014 arbeitete er bei McKinsey & Company und wechselte im Februar 2014 als Bereichsleiter Strategie zu HDI Deutschland. Seit 2017 ist er Mitglied des Vorstands der PB Versicherungen sowie der Geschäftsführung der HDI Deutschland Bancassurance GmbH.

Stabwechsel für Schaden-/Unfallgeschäft

Herbert Rogenhofer übernimmt ebenfalls zum 1. Juni 2021 die Gesamtverantwortung für das Schaden-/Unfall-Geschäft mit Privatkunden sowie kleineren und mittleren Unternehmen und bleibt weiter im Vorstand der HDI Systeme AG. Er begann im Juni 2017 – nach seiner Zeit als Unternehmer – als Chief Digital Officer der HDI Deutschland AG. Im August 2018 wurde er zum Vorstand des IT-Dienstleisters der deutschen Talanx Gruppe ernannt und zudem zum Vorstandsmitglied der HDI Versicherung AG. Als neuer Vorstandsvorsitzender der HDI Versicherung AG bleibt er verantwortlich für das Privatkundengeschäft, während Christian Kussmann das Geschäft mit kleineren und mittleren Unternehmen ausbaut. Er ist seit 1. April Vorstandsmitglied der HDI Versicherung AG.

Herbert Rogenhofer werde das Schaden-/Unfallgeschäft in Deutschland "mit Wachstum und Kostendisziplin vorantreiben", sagte Torsten Leue, Vorstandsvorsitzender der Talanx Gruppe und Aufsichtsratsvorsitzender der HDI Deutschland AG.

Neue Strategie

Der Geschäftsbereich will durch seine Stärken im Geschäft mit kleinen und mittleren Unternehmen sowie als Partner von Banken und Maklern seinen Umsatz und Ertrag bis 2025 ausbauen. Mit stärkerer Kundenorientierung, Agilität, digitaler Prozesseffizienz und der Handlungs- und Denkweise eines Mittelständlers soll bis 2025 die Eigenkapitalrendite des Geschäftsbereichs auf das Ziel der Talanx Gruppe von mehr als 8 Prozent über risikofreiem Zins erhöht werden. (fi)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.