-- Anzeige --

Spies Hecker: Betriebskosten für Werkstätten stark gestiegen

Die Mitgliederversammlung von Spies Hecker brachte neue Erkenntnisse, u.a. die zunehmende Bedeutung des Themas Leasing und Flotten für die K&L-Betriebe.
© Foto: Spies Hecker

Im Mai versammelten sich die Mitglieder des Spies Hecker Profi-Clubs am Chiemsee, um sich über Branchenneuheiten und technische Entwicklungen auszutauschen. Zu den Gästen zählten Werkstattausrüster sowie Lackier- und Karosseriebetriebe.


Datum:
01.06.2012
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Vor kurzem trafen sich die 200 Mitglieder des Spies Hecker Profi-Clubs im Alpenland am Chiemsee, um sich über aktuelle Entwicklungen in der Branche zu informieren. Auf der Mitgliederversammlung stand unter anderem die Auswertung des Profi-Club-Betriebsvergleiches zur Debatte. Das Ziel der Auswertung war, die aktuelle Situation der Karosserie-und Lackierbetriebe darzulegen. Der Vorstandsvorsitzende des Profi-Clubs, Jochen Kleemann, äußerte sich zum Ergebnis: "Wo Sie die Kostentreiber finden, zeigt sich deutlich auf der Zeitachse. Von 2003 bis 2011 sind die Energiekosten um 36 Prozent gestiegen, allein im vergangenen Jahr verteuerten sich Strom, Gas, Benzin und Diesel durchschnittlich um 12 Prozent." Deshalb bietet der Profi-Club seinen Mitgliedern Energieberatung und -einkauf an. Doch nicht nur die Energiepreise seien gestiegen: Die Personalkosten hätten sich im selben Zeitraum um rund 30 Prozent erhöht. "Mehr Umsatz fordert eben auch mehr Personal. Allerdings sind auch die administrativen Tätigkeiten deutlich angestiegen", sagte Kleemann. Einen einigermaßen konstanten Verlauf zeigten die Materialkosten – sie lägen bei 28 Prozent des Umsatzes in den Werkstätten (2003: 24 Prozent). Dieser betrug im vergangenen Jahr durchschnittlich eine Million Euro.

Riesiges Potenzial für Schadensteuerung

Des Weiteren wurde die Bedeutung von Leasing- und Flottenfahrzeugen für die Lackier-und Karosseriebetriebe hervorgehoben, denn dies sei die Kundengruppe mit dem deutlichsten Zuwachs. Das Geschäft sei für die Betriebe sehr lukrativ, denn die Schadenquote der Flottenfahrer läge mit knapp 20 Prozent deutlich höher als die von privaten Haltern. Zudem würde das veränderte Mobilitätsverhalten dafür sorgen, dass sich neue Konzepte wie Carsharing stärker durchsetzen und somit der Besitz von Autos abnimmt. "Künftig werden wir noch viel mehr Fuhrparklösungen sehen", so Kleemann. Eine weitere wichtige Entwicklung ist seines Erachtens im Anstieg der gesteuerten Schäden zu erkennen. Heute liege die Steuereungsquote bei 15 Prozent, doch das Potenzial ist laut Kleemann viel höher: "43 Prozent aller Kfz-Policen sind Kaskoverträge, die grundsätzlich mit Werkstattbindung abgeschlossen werden können."

"Keine Scheu vor dem Internet"

In seinem Vortrag hob Carsten Schmidt, Geschäftsführer der WinLocal GmbH, den Stellenwert des Internets für das Geschäft hervor: "Die Bedeutung für Werkstätten, durch Suchmaschinen gefunden zu werden, ist immens gestiegen." Auf der Mitgliederversammlung stellte er Konzepte vor, wie Werkstätten im Netz ihre Wettbewerbsvorteile sichern könnten. Anschließend präsentierte die Geschäftsführerin des Profi-Clubs, Angela Hunze, die Club-Leistungen. Insbesondere lobte sie die, in der Branche noch unübliche, Fördermittel-Hotline und betriebswirtschaftliche Unterstützung.

Prämiere des neuen Farbtonmessgeräts

Am Samstag stellten Werkstattausrüster ihre Produktneuheiten vor. An den Stationen von Farécla, SATA, Herkules, Festool, Mirka, IRT, SMS, KSR, Spies Hecker und 3M konnten sich die Teilnehmer über technische Entwicklungen, Gesundheitsschutz sowie Prozessoptimierung informieren. Spies Hecker stellte in diesem Rahmen das neue Farbtonmessgerät ColorDialog Delta-Scan vor, das in Kürze der Branchenöffentlichkeit präsentiert wird. Den Abschluss der Profi-Club Tage 2012 feierten die Teilnehmer in einer Höhe von 1.500 Metern auf der Sonnenalm. Bei einer zünftigen Hüttengaudi wurden Eindrücke der Veranstaltung in Erinnerung gerufen und künftige Projekte besprochen.
(ll)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.