250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Statistik: Mehr Kfz-Pleiten zum Jahresstart

Statistik
Mehr Kfz-Pleiten zum Jahresstart
Mehr Autohändler und Werkstätten waren im Januar 2017 zahlungsunfähig als noch im Vorjahresmonat.
© Foto: Gina Sanders/fotolia.com

Ernüchterung nach einer erfreulichen Entwicklung 2016: Die Zahl der Insolvenzen in der Kfz-Branche stieg zum Jahresstart um 26,7 Prozent auf 57 Fälle.

Der erfreuliche Trend des Vorjahres ist im Januar 2017 durchbrochen worden. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch bekannt gab, stieg die Zahl der Insolvenzen in der Kfz-Branche zum Jahresstart um 26,7 Prozent auf 57 Fälle. Betroffen waren 95 Beschäftigte, die Gläubigerforderungen beliefen sich auf 36,9 Millionen Euro.

Während im Wirtschaftsbereich Motorradhandel nur ein Betrieb den Weg zum Amtsgericht antreten musste, waren die übrigen Branchen-Segmente deutlich stärker von Zahlungsproblemen betroffen als im Januar 2016. So zählten die Statistiker 23 Insolvenzfälle im Autohandel (plus 21,1 Prozent), 24 im Bereich Instandhaltung und Reparatur (plus 20 Prozent) sowie neun bei den Teile- und Zubehörhändlern (plus 125 Prozent).

Das gute Autojahr 2016 hatte noch für eine Entspannung an der Pleitefront gesorgt. Wie berichtet gingen die Insolvenzen im Kraftfahrzeuggewerbe deutlich um 16,6 Prozent zurück. Die Amtsgerichte zählten von Januar bis Dezember 584 Verfahren (2015: 700).

Über alle Branchen in Deutschland hinweg wurden im Januar 2017 1.664 Unternehmensinsolvenzen gezählt. Das waren 1,6 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. (se)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten