Array Übernahme der Köpper Gruppe: Tiemeyer festigt Marktmacht weiter - autohaus.de
250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Übernahme der Köpper Gruppe: Tiemeyer festigt Marktmacht weiter

Übernahme der Köpper Gruppe
Tiemeyer festigt Marktmacht weiter
V.l.n.r.: Thorsten Heinrich (Geschäftsführer Tiemeyer Gruppe), Dietmar Storm (Geschäftsführer Automobile Köpper GmbH), Guido Hörsken (Gesamtgeschäftsführer Autohaus Köpper Gruppe), Dirk Reitzer (Geschäftsführer Tiemeyer Gruppe), Heinz-Dieter Tiemeyer (Vorstandschef Tiemeyer Gruppe) und Michael Evers (Vorstand Tiemeyer Gruppe)
© Foto: Tiemeyer Gruppe

Der große VW-Konzernhändler expandiert nach Dorsten und Dülmen. Zum 1. Januar 2021 werden die drei Autohäuser der Köpper Gruppe Teil des Bochumer Kfz-Unternehmens.

Die Tiemeyer Gruppe hält ihr Wachstumstempo auch in Zeiten der Corona-Pandemie hoch. Der Bochumer Autohändler übernimmt zum 1. Januar 2021 die drei Betriebe der Köpper Gruppe mit 150 Mitarbeitern und den Marken Volkswagen (Pkw / Nutzfahrzeuge) und Audi. Damit erweitere man sein Marktgebiet erstmals nach Dorsten und Dülmen, teilte die Tiemeyer Gruppe am Freitag mit. Nicht betroffen von der Übernahme sei das unter Herbert Köpper firmierende Mercedes-Benz-Autohaus.

Die Köpper Gruppe ist ein traditioneller Familienbetrieb, den es seit rund 90 Jahren gibt. Seit 2006 befindet sich die Firma im Besitz der Dorstener Unternehmerfamilie Salamon. Aktuell wird sie von Gesamtgeschäftsführer Guido Hörsken geleitet.

Besonders in den vergangenen Jahren habe sich die Köpper Gruppe erfolgreich entwickelt, hieß es. Der Umsatz sei verdoppelt und das Filialnetz auf drei Standorte erweitert worden. Künftig sollen die Köpper-Kunden von der Größe und den zentralen Prozessen der Tiemeyer Gruppe sowie von über 4.500 sofort verfügbaren Fahrzeugen profitieren.

Branchengröße aus dem Ruhrgebiet

Mit 718 Millionen Euro Jahresumsatz und über 31.000 verkauften Neu- und Gebrauchtwagen zählt Tiemeyer zu den 20 größten Autohändlern Deutschlands. Bereits im vergangenen Jahr waren die Bochumer stramm auf Expansionskurs. So bauten sie mit dem Erwerb des Autohauses Plätz unter anderem ihre Präsenz in Oberhausen aus. Zudem holten sie die drei Remscheider VW-, Audi- und Skoda-Betriebe der Scheider Gruppe offiziell unter ihr Dach.

Mit den Neuzugängen in Dorsten und Dülmen umfasst die Tiemeyer Gruppe künftig 27 Standorte in Nordrhein-Westfalen. Die Zahl der Mitarbeiter steigt auf auf über 1.600. (rp)

Sie wollen mehr über die stärksten Branchenplayer wissen? Hier geht's zu den Top 100 Händlergruppen in Deutschland.


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten