USA: GM ruft eine Million Autos zurück

GM ruft in den USA rund eine Million Fahrzeuge zurück.
© Foto: Chevrolet

Mögliche Probleme mit der Lenkunterstützung sind der Grund für einen Rückruf von rund einer Million Pick-ups und Stadtgeländewagen der Modelle Chevrolet Silverado und GMC Sierra in den USA.


Datum:
14.09.2018

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Der US-Autobauer General Motors (GM) ruft mehr als eine Million Autos wegen möglicher Probleme mit der Lenkunterstützung in die Werkstätten. Betroffen sind große Pick-ups und Stadtgeländewagen unter anderem der Modelle Chevrolet Silverado und GMC Sierra aus dem Modelljahr 2015, wie die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA (National Highway Traffic Safety Administration) am Donnerstag mitteilte. Der Fehler liegt an Fehlfunktionen der Elektrik und der Software und soll laut GM bisher 30 Unfälle verursacht haben. Tote gab es den Angaben zufolge dabei nicht. (dpa)

>

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.