zur Übersicht Bilder & Videos
18.12.2017 | 6.530 Aufrufe
Unterwegs mit den neuen VW I.D.-Modellen
1 von 10
Nur noch gut zwei Jahre soll es dauern, bis Volkswagens Elektro-Zukunft in Serie geht.
© Foto: VW
2 von 10
Der I.D. wirkt auf der Straße serienreif.
© Foto: VW
3 von 10
Er startet 2020.
© Foto: VW
4 von 10
Der Crozz soll SUV-Fans locken.
© Foto: VW
5 von 10
Seine Einführung ist ebenfalls für 2020 geplant.
© Foto: VW
6 von 10
Etwas länger dauert es, bis der I.D. Buzz kommt (2020).
© Foto: VW
7 von 10
Bekannt ist, dass alle Modelle aus dem neuen modularen Elektrobaukasten zusammengesetzt werden.
© Foto: VW
8 von 10
Knapp 30.000 Euro soll der I.D. kosten, für Crozz und Buzz muss man wohl nochmal 10.000 Euro drauflegen.
© Foto: VW
9 von 10
Erstmals durfte auch gefahren werden.
© Foto: VW
10 von 10
Wer erst einmal das Lenkrad des I.D. in der Hand hat und beim Rangieren statt in klassische Außenspiegel auf das von Kameras übertragene Bild im Rückspiegel blickt, vergisst den frühen Entwicklungsstand.
© Foto: VW
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!