250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

28. AUTOHAUS SommerAkademie: Goldschätze im Autohaus

28. AUTOHAUS SommerAkademie
Goldschätze im Autohaus
Die 28. Ausgabe der AUTOHAUS SommerAkademie findet im A-ROSA Sylt in List statt.
© Foto: A-ROSA Sylt

"Koalition der willigen Optimisten" - so lautet das Motto der AUTOHAUS SommerAkademie 2019. Eine Vorausschau auf die diesjährige Veranstaltung, die auf Sylt stattfinden wird.

Von AUTOHAUS-Herausgeber Prof. Hannes Brachat

Die Schwaben sagen: Optimismus ist angeboren, Pessimismus ist angelernt. Oder: "s'Gläsle ist halbvoll, net halbleer." Wir stehen auf der zuversichtlichen Seite der Betrachtung. Ein gewichtiges Thema der Veranstaltung wird der "Automobilvertrieb 2030" sein. Wie das, wenn doch keiner sagen kann, wie der Automobilvertrieb 2025 konkret aussehen wird? Da gibt es einen jungen Forscher, Benedikt Maier heißt er. Er ist Absolvent der Hochschule Geislingen, Schüler und Assistent der Professoren Diez und Reindl am IfA. Er hat seine Doktorarbeit dem Thema "Akteurskonstellation und Funktionsverteilung im Automobilvertrieb 2030" gewidmet. Die Arbeit erscheint ab Mitte Juli bei AUTOHAUS. Es ist mir eine unbeschreibliche Freude, dass sich ein junger Wissenschaftler dem zentralen Zukunftsthema in der Automobilwirtschaft gewidmet hat. Dahinter stehen über zwei Jahre tiefste Kärrnerarbeit. Dank und Gratulation!

Schreibt einer eine Dissertation, sprich Doktorarbeit, so soll diese die Wissenschaft bereichern. Sie schafft neues Wissen! Wenn einer, wie Benedikt Maier, dann sein Opus mit "summa cum laude", dem besten Prädikat einer Doktorprüfung, abschließt, dann liegen da neue Erfindungen bzw. ganz neue Erkenntnisse vor. Als Kollege an der Hochschule Geislingen werde ich ihn auf Sylt mit besonderen Ehren empfangen. Dr. Benedikt Maier setzt in seinen Vorträgen auf der Sommerakademie inhaltlich zwei markante Schwerpunkte: Szenarien für den Neuwagenvertrieb 2030 und Funktionsverteilung und Akteurskonstellation im Neuwagenvertrieb. Im Klartext: Welche Rolle spielt der klassische Automobilhandel in zehn Jahren? Und wie muss man sich dort die Hersteller-Händler-Konstellation vorstellen? Dazu bedarf es williger Optimisten!

Leadmanagement

Jeder Automobilhändler weiß: Je schneller Leads bearbeitet werden, desto größer ist die Abschluss-Konversion. Beim aktuellen AUTOHAUS E-Marketing-Day wurde deutlich, dass die Bildperformance im 360-Grad-Spektrum nachweislich zu höheren Abschlüssen führt. Konsequenz? Nicolas Hess, der Gründer von Roboyo, einem disruptiven Faktor, stellt auf der Sommerakademie vor, wie man heute schon 90 Prozent der eingehenden E-Mails in Echtzeit automatisch beantworten kann. Aktuell arbeitet man bei Roboyo an Voice-Strategien. Will heißen: Dialoge werden künftig auch über Maschinen stattfinden. Der Gesprächspartner ist kein Mensch, sondern ein sogenannter Bot. Wir werden uns also schon mit der Frage beschäftigen müssen: Welche Tonalität passt zu meinem Autohaus? Stimme ist schließlich die älteste Kommunikationsform der Welt. Auch diese Welt braucht willige Optimisten.

Merken Sie was? Das alles kann nicht jeder für sich selbst entwickeln. Wir sollten viel mehr kooperieren! Es sei die Prognose in Sachen Digitalisierung gewagt: Es kommt der Tag, an dem wir uns fragen werden, wie wir früher so arbeiten konnten. Digitalisierung ist uns ein wichtiger Helfer.

Digitales Autohaus

Man hört es in Aschaffenburg im Hause MB-Kunzmann nicht so gerne, wenn man in Sachen Handelsinnovation aufs Podest gehoben wird. Jetzt heißt auch noch der Verantwortliche für alles Virtuelle und Digitale mit Nachnamen "Gold". Und jener Markus Gold ist ein "Gold-Junge". Der weiß wirklich, wie man virtuell-digitales Klavier spielt. Ich bin Firmenchef Karl Diehm sehr dankbar, dass er dieses Engagement möglich gemacht hat. Löchert den Markus "Gold" - ein virtuelles Fundament, aber nur für willige Optimisten! Er ist nichts für Bedenkenträger. Machen! Achten Sie bei ihm auf seine Ausstrahlung. Ein herzliches Lächeln ist auch wesenhaftes Denken! Nomen est omen!

Daten

Daten und Strom sind das Gold der Zukunft. Über das vernetzte Automobil entstehen Datenmeere. Worauf aber kommt es an? Welche Daten brauchen wir im Autohaus, um wirkungsvoll Markt zu machen? Dr. Andreas Block sagt es deutlich: Kundenstamm ist der Goldschatz im Autohaus. Er zeigt außerdem in einem zweiten Vortragsteil, wie man gezielte Verkaufsplanung und -steuerung wirkungsvoll angeht. Das hat nichts mit 2030 zu tun, sondern mit ganz konkreten Impulsen, wie wir im klassischen Automobilhandel auch 2030 noch aktiv dabei sein werden.

Service der Zukunft

Aktuell werden im klassischen Automobilhandel zwei Drittel der Erträge über den Service eingefahren. Dennis Hartmann steuert für den Service der Zukunft zwei zentrale Themen bei. Worin liegen für willige Optimisten die Chancen in der kompletten Prozessoptimierung im Service, der Gestaltung der Arbeitsplätze? Und wie stellen wir uns auf die Veränderungen im Service hinsichtlich der E-Mobilität ein? Sie kommt!

Der Kunde

Der "Branchen-Befragungspapst" Dr. Konrad Wessner legt das Fundament für alles: Welche Wünsche hat der Kunde 2025? Gewiss, aktuell gefragt. Bis 2025 wird sich aber noch manches rühren. Eben auch der Kunde. Lassen Sie sich von den Ergebnissen für das klassische Autohaus fundiert überraschen. Es soll ja Kräfte geben, die den Markenhandel bewusst auf die Seite schieben.

Paul Happ von der Bank Deutsches Kfz-Gewerbe (BDK) wird vorstellen, wie noch mehr PS im Gewerbekundengeschäft aufzulegen sind. Das geht! Die BDK gehört gemeinsam mit der anag, dem GW-Garantieanbieter Multipart - mit dem langjährigen Förderer der AUTOHAUS Sommer-Akademie Waldemar Dixa - sowie softnrg, dem innovativen Anbieter von Service-Software, zu den Sponsoren. Ohne deren monetären "Zustupf" wäre eine Location wie das A-Rosa Hotel auf Sylt nicht zu machen. Willige Optimisten wissen: Man muss stets das Ganze sehen! Das bedeutet aber, man muss auch auf Distanz gehen, um das Ganze zu erkennen.

Der Rahmen

Was wäre Sylt ohne "Sansibar"? Herbert Seckler, einst schwäbischer Koch - klar, ein Schwabe! - kultiviert nun seit 40 Jahren seine " Holzhütte", in einmaliger Aussichtslage einer Düne gelegen. Er hat Marke geschaffen. Er lebt Marke! Gunter Sachs inszenierte hier Jahr um Jahr den Jahreswechsel. Und doch meint der Sansibar-Macher: "Vielleicht habe ich Werte, die heute nicht mehr zählen." Das tut weh. Alles Leben ist Veränderung. Willige Optimisten stellen sich den neuen Sichtweisen. Auch Marken bedürfen gestalterisch der Anpassung. Wir werden in der Sansibar die Gläser heben und laut rufen: "Jetzt ist die beste Zeit!" Auf ein gutes Gelingen der 28. Veranstaltung von AUTOHAUS. Im nördlichsten Zipfel der Republik.

Fast Facts - AUTOHAUS SommerAkademie 2019

=> Mittwoch, 28. August 2019, 19:00 Uhr bis Freitag, 30. August 2019, ca. 16:00 Uhr

=> A-ROSA Sylt, Listlandstraße 11, 25992 List/Sylt

=> Die Teilnahmegebühr beträgt brutto 1.309 Euro (netto 1.100,- Euro zzgl. 209,- Euro MwSt.) und ermäßigt sich bereits ab der zweiten Person desselben Unternehmens auf brutto 1.190,- Euro (netto 1.000,- Euro zzgl. MwSt.)

=> Im Preis enthalten sind Teilnehmerunterlagen, Tagungsgetränke, Kaffeepausen, Mittag- und Abendessen, zzgl. Übernachtung.

=> Weitere Infos und Anmeldung unter: www.autohaus.de/sommerakademie2019

Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten