-- Anzeige --

65. IAA: Von Stand zu Stand – Teil 5

Der neue 308 soll Peugeot wieder in die Erfolgsspur bringen.
© Foto: Peugeot

Die große IAA-Vorschau: Vom 12. bis 22. September öffnet die Messe Frankurt wieder ihre Tore für die PS-Fans. AUTOHAUS Online zeigt vorab die Highlights. Heute: Peugeot bis Suzuki.


Datum:
08.09.2013
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mit einer Schau der Superlative wartet die 65. Internationale Automobil-Ausstellung IAA in Frankfurt auf. Das weltweit wichtigste Schaufenster der Autoindustrie ist bis zum 22. September geöffnet. Der VDA erwartet als Veranstalter mindestens 850.000 Besucher auf dem 235.000 Quadratmeter großen Messegelände. Knapp 1.100 Aussteller aus über 30 Ländern stellen ihre Neuheiten vor. AUTOHAUS Online zeigt vorab die wichtigsten Pkw-Highlights. Heute: Peugeot bis Suzuki.

Peugeot

Den 208 "Hybrid FE" mit sportlichen Fahrleistungen und geringem Verbrauch präsentiert Peugeot in Zusammenarbeit mit seinem Partner Total auf der IAA. Bei dieser Studie auf Basis des Kleinwagens 208 hat auch die Motorsportabteilung Hand angelegt. Um das Antriebskonzept der Hybriden vom Image des "ökologischen Gettos" zu befreien, beschleunigt das Konzeptfahrzeug in acht Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100.

Dabei soll sich der "Hybrid FE" mit nur 2,1 Liter Benzin auf 100 Kilometern begnügen und nur 49 Gramm CO2 je Kilometer ausstoßen. Sein Antrieb besteht aus einem seriennahen Dreizylinder-Benzinmotor mit einer Hubraumerweiterung von einem Liter auf 1,2 Liter. In der Serie leistet der Einliter-Dreizylinder 60 kW / 82 PS. Der seriennahe 1,2-Liter-Power-Dreizylinder wird kombiniert mit dem 40-PS-Elektroantrieb des 908 Hybrid4 inklusive dessen Lithium-Ionen-Batterie. Verbundwerkstoffe im Bereich der Karosserie und im Innenraum specken den kleinen Hybrid-Sportler um rund 200 Kilo ab.

Den Star-Status bei den Franzosen reklamiert auf der IAA jedoch der Hoffnungsträger 308. Peugeot kämpft besonders hart gegen die Konjunktureinbrüche der Branche. 29,1 Prozent betrug alleine der Rückgang in Deutschland in den ersten sieben Monaten des Jahres, wo unbefriedigende 32.807 Neuverkäufe verzeichnet sind. Mit dem 308 will sich die Marke wieder erfolgreich in der Kompaktklasse etablieren und gegen VW Golf und Co stemmen.

Der neue 308 verliert deutlich an Gewicht. Laut Hersteller bringt er 140 Kilogramm weniger auf die Waage als sein Vorgänger. Der Fronttriebler ist mit 4,25 Meter Länge 2,6 Zentimeter kürzer und mit 1,46 Meter Höhe knapp vier Zentimeter flacher als das bisherige Modell. Das Kofferraumvolumen steigt auf 470 Liter. Zum Vergleich: Der Golf bietet 380 Liter.

Die Benziner starten bei 16.450 Euro, die Dieselversionen bei 19.550 Euro. Der Marktstart für den Peugeot 308 folgt direkt im Anschluss an die IAA. Die Basismotorisierung bildet ein 1,2-Liter-Dreizylinder-Benziner mit 60 kW/82 PS. Darüber hinaus stehen zwei 1,6-Liter-Vierzylinder-Ottomotoren mit Leistungen von 92 kW/125 PS und 115 kW/156 PS zur Wahl. Außerdem sind zwei 1,6-Liter-Dieselaggregate mit 68 kW/92 PS und 85 kW/115 PS erhältlich. Serienmäßig verfügen alle Peugeot 308 unter anderem über sechs Airbags, LED-Heckleuchten, Klimaanlage, Audioanlage sowie Zentralverriegelung mit Fernbedienung.

Sport und Spaß

Doch die Löwen-Marke setzt gegen die Krise auch Sport und Spaß. Zum Publikumsmagneten auf dem Stand der Franzosen dürfte der 208 T16 Pikes Peak werden, mit dem der neunmalige Rallye-Weltmeister Sebastian Loeb beim berühmtesten Bergrennen der Welt im amerikanischen Bundesstaat Colorado nicht nur gewonnen, sondern die bestehende Rekordzeit um fast eine Minute unterbrochen hat. 

Eine Weltpremiere feiert auch der Peugeot RCZ R. Er krönt künftig die Sportwagen-Baureihe der Franzosen mit 199 kW / 270 PS. Stärker ist bislang kein Peugeot in der Serie angetreten. Über den gleichen Motor verfügt auch der 308 R Concept, der die sportlichen Möglichkeiten der neuen 308-Reihe ausloten soll.


IAA-Vorschau - Peugeot bis Suzuki

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.