-- Anzeige --

Alphartis: ahg-Gruppe wechselt Name, Rechtsform und Chef

Mit der Gründung von Alphartis wechselt der langjährige Chef Rolf Heinzelmann (rechts) in den Aufsichtsrat. Für ihn übernimmt Albrecht Wollensak als neuer Vorstandsvorsitzender.
© Foto: Alphartis SE

Mit der Gründung einer Holdinggesellschaft will die Autohaus-Gruppe zentrale Bereiche für alle Tochtergesellschaften bündeln und so an Schlagkraft gewinnen. Darüber hinaus gibt es einen Wechsel in der Unternehmensführung.


Datum:
02.07.2021
Autor:
aw
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Autohausgruppe AHG mit Sitz in Horb am Neckar hat sich einen neuen Namen und eine neue Rechtsform gegeben: Künftig firmiert die Gruppe unter dem Namen "Alphartis" als europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea, kurz SE). Das teilte die Gruppe heute mit. Die neue Alphartis SE soll als Dachgesellschaft für alle Tochtergesellschaften der Gruppe dienen und diese entlasten.

Neue Struktur in Vorstand und Aufsichtsrat

Künftiger Vorsitzender des Vorstandes ist Albrecht Wollensak. Er übernimmt die operative Verantwortung vom langjährigen Firmenlenker Rolf Heinzelmann, der in den Aufsichtsrat der SE wechselt. Die weiteren Vorstände sind wie bisher die langjährigen Manager Alexander Kramer (Vorstand Vertrieb), Thomas Linderich (Vorstand After Sales) und Hans-Peter Deuschle (Vorstand Finanzen). "Es freut mich sehr, dass der aktuelle Vorstand von meinen langjährigen Weggefährten gebildet wird. Mit diesen vier Kollegen haben wir eine hervorragende Führung, die alle erforderlichen Kompetenzen besitzt und bereit ist, die neue Epoche unserer Geschichte zu prägen", erklärte Heinzelmann.

Vorsitzender des Aufsichtsrates ist Ralf Kogeler, der auch Hauptaktionär der Alphartis SE ist. Weitere Mitglieder des Aufsichtsrates sind der zweite Hauptaktionär Hedayat Enayati sowie Hans Neuweiler, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Pforzheim Calw. "Mit den Strukturen der Alphartis SE sind wir auf die Transformation der Branche vorbereitet. Unser Produkt- und Dienstleistungsportfolio können wir so kontinuierlich an die Anforderungen des Marktes anpassen und entsprechend ausweiten", erklärte der künftige Vorstandsvorsitzende Albrecht Wollensak.

Alphabet + Artis = Alphartis

Der Name Alphartis leitet sich aus den Worten Alpha und Artis ab. Alpha soll dabei stellvertretend für das Wort Alphabet die Gewohnheit der Gruppe wiedergeben, ihre Gesellschaften alphabetisch zu benennen (ahg, bhg,…). Artis bzw. Ars ist das lateinische Wort für Kunst, Handwerk oder auch Handel. Die Verschmelzung der beiden Worte ergibt nach Angaben der Gruppe nun das "Alphabet des Handels – für Mobilität von A bis Z".

Mit der neuen Struktur strebt die Gruppe eine Zentralisierung von Management- und Dienstleistungsfunktionen der Tochtergesellschaften an, die dadurch entlastet werden sollen. Unter anderem werden Buchhaltung, Disposition, Personalmanagement und Marketing in der Holding gebündelt. Rund 100 Mitarbeiter sind dazu zentral in der Holding beschäftigt. Die Zentralisierung solle den Mitarbeitern der einzelnen Betriebe ermöglichen, sich voll auf die Arbeit am Kunden zu konzentrieren, teilte die Gruppe mit.

Rund eine Milliarde Euro Umsatz

Die Alphartis SE hat nach eigenen Angaben rund 2.000 Mitarbeiter und betreibt 45 Standorte mit 60 Betrieben. In diesen verkauft das Unternehmen jährlich rund 40.000 Fahrzeuge. Zusammen mit den Serviceangeboten im Bereich After Sales sowie den anderen Geschäftsfeldern ergebe sich daraus ein Jahresumsatz von rund einer Milliarde Euro. Neben den Autohandelsgesellschaften ahg (BMW) und bhg (Volkswagen-Konzernmarken) hat die Gruppe Tochtergesellschaften für Immobiliengeschäfte, Online-Teilehandel, Versicherungs- und Finanzdienstleistungen, Autovermietung, Fahrschulen sowie Fortbildung. Das Marktgebiet der Gruppe umfasst rund 15.000 Quadratkilometer und reicht von Bretten im Norden bis Tuttlingen/Donaueschingen im Süden, sowie Freiburg/Kehl im Westen bis Reutlingen/Albstadt im Osten.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.