-- Anzeige --

Bauprojekt: Seitz-Gruppe treibt Zentralisierung voran

Von ihren Büros haben die Geschäftsführer Martin Osterberger-Seitz (l.) und Bernd Czolkos (r.) die Baustelle ihres jüngsten Großprojekts immer im Blick. Der neue Verwaltungstrakt ist ein exaktes Duplikat des bestehenden Gebäudes und wird mit diesem über einen T-Riegel verbunden. Dahinter befinden sich später das neue Leasing-Rücknahmezentrum und das angrenzende Parkhaus.
© Foto: Walter Seitz GmbH + Co. KG

Mit einem groß angelegten Ausbau seines Firmensitzes stellt der VW-Konzernhändler Leasing-Rücknahme und GW-Prozesse auf neue Beine. Gleichzeitig stärkt das Unternehmen die Zentralverwaltung.

-- Anzeige --

Die Allgäuer Autohaus-Gruppe Seitz macht sich fit für die Zukunft: Seit Anfang August baut der VW-Konzernhändler am Firmensitz in Kempten auf einer Fläche von 6.000 Quadratmetern für 6,5 Millionen Euro ein neues Verwaltungsgebäude, ein Leasing-Rücknahmezentrum und ein Parkhaus mit 300 Stellplätzen. "Das Projekt ist Teil unserer Zentralisierungsstrategie. Mit ihr wollen wir uns zukunftsfähig positionieren, um den Wandel unserer Branche begleiten zu können", erklärt Firmenchef Martin Osterberger-Seitz.

Künftig könne im Autohandel nur bestehen, wem es gelinge, sich in allen Unternehmensbereichen strukturell und organisatorisch professionell aufzustellen, so die Überzeugung. Um das zu erreichen hat das Unternehmen vor sieben Jahren begonnen, einzelne Funktionen aus den 27 Standorten herauszunehmen und in der Zentrale zu bündeln. "Das bringt Synergieeffekte und erlaubt den Mitarbeitern, sich auf ein Fachgebiet zu spezialisieren", sagt Osterberger-Seitz. Derzeit werden Rechnungslegung, Pricing, Inzahlungnahme, Gewährleistungsabrechnung und Unfallabwicklung zentral erledigt. "Seitdem ist die Qualität dort messbar gestiegen", berichtet Osterberger-Seitz.

Büroflächen verdoppelt

Mit dem neuen 1.600 Quadratmeter großen Verwaltungstrakt – ein Duplikat des bestehenden Gebäudes – gewinnt das Unternehmen nun Platz, um weitere Funktionen aus den 27 Standorten in die Zentrale zu holen. Hinzu kommen einige Abteilungen, die zwar gebündelt wurden, aber aus Platzgründen bisher in externen Mietimmobilien unterkommen mussten. Sie finden im neuen Bürogebäude nun auch physisch ihren Platz in der Zentrale. Das garantiert kurze Wege und soll weitere Synergien heben. Rund 60 Arbeitsplätze werde man durch den Neubau in Kempten schaffen, schätzt der Geschäftsführer.

Zentralisierung und Professionalisierung ist auch das Ziel des neuen Leasing-Rücknahmezentrums, das gleich neben dem neuen Verwaltungstrakt im Bau ist. "Der Leasing-Rücknahmeprozess ist sowohl für unsere Mitarbeiter als auch für unsere Kunden immer etwas negativ behaftet. Das wollen wir ändern", verspricht Osterberger-Seitz.

Neuer Leasing-Rückgabeprozess

So soll der neue Prozess aussehen: Kommt ein Kunde...

Jetzt weiterlesen auf AUTOHAUS next!

Sie wollen mehr Wissen?
group
Bis zu 20 Zugänge für Sie und Ihre Mitarbeiter
contenttypes
Nutzung aller Lernvideos, Arbeitshilfen, Best Practice Beispiele und Checklisten.
zugriff
Zugriff auf die digitalen AUTOHAUS-Inhalte
share
Alle Inhalte zum Teilen und Zuweisen an Ihre Mitarbeiter
*Anzahl der Zugänge ist abhängig von Ihrem bestellten Paket

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:
089 / 20 30 43 - 1500 vertriebsservice@springer.com
-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.