-- Anzeige --

Händlerqualifizierung: Audi eröffnet Trainingscenter in München

Passend zum Flughafen München präsentiert sich das neue Audi-Trainingszentrum in markentypischer Terminal-Architektur.
© Foto: Audi

Für die Qualifikation der Vertriebspartner stehen am Flughafen der bayerischen Landeshauptstadt ab sofort rund 42.000 Quadratmeter zur Verfügung. Zusätzlich gibt es ein Markenforum für Endkunden.


Datum:
27.01.2010
3 Kommentare

-- Anzeige --

Audi-Händler können die Marke mit den vier Ringen ab sofort in einem neuen Trainingscenter am Münchner Flughafen erleben. Wie der Ingolstädter Autobauer mitteilte, bietet der Standort in typischer Terminal-Architektur auf einer Grundfläche von 2.400 Quadratmetern zwölf Schulungsräume mit interaktiven Multimedia-Modulen, drei Drehbühnen sowie moderner Audio- und Videotechnik. Zusätzlich könnten die Kundenberater neue Modelle auf einer 40.000 Quadratmeter großen Dynamikfläche testen. Für Horst Hanschur, Leiter der zentralen Vertriebsentwicklung von Audi, stehe der Handel vor der großen Herausforderung, eine Vielzahl von Modellneuheiten managen zu müssen. "Die konsequente Mitarbeiterqualifizierung im Handel ist für uns deshalb wichtiger denn je." Ein permanentes Trainingszentrum mit Markenerlebnischarakter biete dafür die "perfekten Voraussetzungen", so Hanschur. Neben dem Schulungsbereich hat der Hersteller am Flughafen München (Terminal 2) ein Markenforum inklusive Konferenzcenter und Shop für Endverbraucher eingerichtet. Zusätzlich gibt es einen Inspektionsservice für Audi-Kunden. Erlebnispark in Neuburg geplant In Neuburg an der Donau will Audi zudem bis Mitte 2012 einen neuen Erlebnispark errichten. Das kündigte das Unternehmen am Mittwoch an. Den Plänen zufolge sollen im Südosten der Stadt ein Fahr- und Präsentationsgelände sowie ein Zentrum zur Entwicklung von Fahrerassistenz- und Insassenschutz-Systemen entstehen. Das Nutzungskonzept für das rund 400.000 Quadratmeter große Gelände werde Anfang Februar im Stadtrat vorgestellt. Für das Projekt seien Investitionen in zweistelliger Millionenhöhe vorgesehen, hieß es. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Mike Schröder

27.01.2010 - 13:53 Uhr

Na Glückwunsch, 2-3 Tage Kurzarbeit auf Staatskosten und die Investition ist wieder rein.


Dieter Schmidt

27.01.2010 - 17:05 Uhr

Unglaublich..............


A. Aslau

28.01.2010 - 11:10 Uhr

Früher konnte noch der Autohausinhaber entscheiden, ob er einen nachweislich hervorragenden Verkäufer mit Top-Zahlen, gutem Umgang, langjähriger (zufriedener) Stammkundschaft etc. einstellte um seinen Laden nach vorne zu bringen. Heute werden diese Leute von spätpubertären Hochschulabsolventen mit Audi-Brillen rekrutiert, die von der Materie KEINE Ahnung und in ihrem Leben noch nicht ein Auto verkauft haben. Dafür machen Sie sich in simulierten Verkaufsgesprächen wichtig. Schön das jetzt zur (Nach)-Schulung auch noch ein adäquater Bau zur Verfügung steht. Die Selbstbeweihräucherung hört nicht auf.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.