-- Anzeige --

Insolvenz: Aus für Berliner Kroymans-Häuser

Kroymans-Betrieb in der Berliner Buschkrugallee
© Foto: Kroymans

Die Standorte in der Buschkrug- und der Goerzallee werden zum 30. September geschlossen. Zuvor waren Verhandlungen des Insolvenzverwalters mit Kaufinteressenten gescheitert. Betroffen sind rund 90 Mitarbieter.


Datum:
23.09.2009
4 Kommentare

-- Anzeige --

Für die Berliner Betriebe der insolventen Kroymans-Gruppe in der Buschkrug- und der Goerzallee gibt es keine Zukunft. Dies bestätigte der Insolvenzverwalter Winfrid Andres am Mittwoch gegenüber AUTOHAUS Online. Beide Betriebe würden zum 30. September geschlossen, die rund 90 Mitarbeiter freigestellt. Bereits am 31. August mussten die Berliner Kroymans-Standorte in Spandau und an der Oberlandstraße ihre Pforten schließen (wir berichteten). Damals hieß es noch, für die Betriebe in der Buschkrug- und in der Goerzallee gebe es mehrere Kaufinteressenten. Die Chancen für einen Verkauf des Hauses in der Buschkrugallee an die AVAG Holding hätten nicht schlecht gestanden, zitiert der "Tagesspiegel" am Mittwoch einen Kroymans-Abteilungsleiter. Ein Pachtvertrag sei sogar schon unterschrieben worden. Der Insolvenzverwalter habe aber offenbar die Kosten der Betriebsübernahme drücken wollen und sich verpokert, hieß es. Andres wies diesen Vorwurf im Gespräch mit AUTOHAUS Online zurück. Er habe mit einer "ganzen Reihe von Kaufinteressenten" verhandelt, man sei jedoch zu keinem abschließenden Ergebnis gekommen. Zu den Details der Gespräche wollte sich der Insolvenzverwalter nicht äußern. (se)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Betro Gener

23.09.2009 - 19:04 Uhr

Aus einem Forum : " Mein Auto fährt noch , weil es nie bei Ford Lorenz war..."! Die Mitarbeiter übernehmen wir ( Kroymans )Also alles blieb beim Alten . Unfallwagen als Unfallfrei verkauft . Leider zu spät vermessen . Ob meiner der Einzige war ? Hallo Kroymans ich freu mich !!! Schade um die Arbeitsplätze , aber einige waren sowieso fehlbesetzt .


Kurt Bruts

23.09.2009 - 19:58 Uhr

Bye bye Weller,Bye bye Kroymans.... ....wir werden euch mit Sicherheit nicht vermissen !!! Wir kleinen Händler sind doch irgendwie stabiler als diejenigen die die Besten,die Größten und die Tollsten und die Effektivsten sein wollen.... ...wir hoffen das dies der Anfang vom Ende der großen Autohandels ketten ist und Syergieeffekte folgen.... Wir hoffen nur das die Mitarbeiter neue und gute Arbeitgeber mit besseren Arbeitbedingungen und betrieblichen Umgangsformen finden... Vor kurzem: Bundesweit werden nach Unternehmensangaben in den 19 deutschen Kroymans-Autohäusern 17 Automobilmarken vermarktet und gewartet. Die Konzentration auf die Kernmärkte Nordrhein-Westfalen, Berlin und München sei Teil der neuausgerichteten Expansionsstrategie, erklärte Geschäftsführer Johannes Cürten. (tk) Kroymans Deutschland will weiter expandieren Die Kroymans Deutschland GmbH will ihren Expansionskurs fortsetzen. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, soll noch in diesem Jahr ein sechstes Autohaus in der Region München eröffnet werden


Heinz Reitzel

24.09.2009 - 08:38 Uhr

Ja,so ist es. Größer Schöner Buntiger. Ruck Zuck hat sich Kroymans verschluckt. Alles Grosskotzig. Erst plätten solche Firmen die Kleinbetriebe und Mittelständigen KfZ-Betriebe, treibt Familienbetriebe in den Ruin. Aber da sind auch die Hersteller und Importeuere mitschuld. Diese sind noch mal froh wenn Ihre Fahrzeuge noch in einer Garage gewartet werden. Ja so ist es, wenn Nadelstreifen-Kappen meinten sie würden etwas von Autohandel verstehen. Diese sollten erst einmal an die Front. (...)


S.Zöcklein

24.09.2009 - 09:03 Uhr

Viel Glück für alle Mitarbeiter der einzelnen Häuser, ich kann eure Enttäuschung nachvollziehen, da ich selber vor 3 Monaten meine Freistellung vom Insolvenzverwalter bekommen habe. Köpfe hoch !!!!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.